Sonntag, 10. Mai 2015

DIY | Ein Strauß genähter Tulpen zum Muttertag

stitchydoo: DIY | Ein Strauß genähter Tulpen zum Muttertag


Mein heutiges Muttertagsgeschenk ist das Ergebnis einer äußerst spontanen Mach-ich-nach-und-zwar-sofort-Aktion. Vergangene Woche, Samstagabend: Ich scrolle mich durch Instagram und sehe bei Maria (Villastoff) ganz tolle genähte Tulpen. Das wäre doch eine schöne Idee zum Muttertag und bis dahin hab ich noch eine Woche Zeit. Ha! Noch bevor Maria mich darauf aufmerksam machte, dass es auf ihrem Blog auch eine Schnittvorlage für die Stofftulpen dazu gibt, hatte ich sie schon gefunden und ausgedruckt. Es war Samstagabend und ich hatte nichts vor. Also jetzt oder nie.

stitchydoo: DIY | Ein Strauß genähter Tulpen zum Muttertag

Und wie der Zufall es wollte entdeckte ich keine 10 Minuten später auf der Dawanda-Startseite ein DIY-Tutorial für Stofftulpen zum Muttertag mit einer anderen Blütenvariante. Perfektes Timing also für einen buntgemischten Tulpenstraus! Das Stoffeaussuchen, Zuschneiden, Blütennähen, Wenden und Stopfen dauerte gar nicht lange und so sind in kurzer Zeit bereits 10 Tulpenblüten entstanden. Die Schnittvorlage für die gezackten Blüten habe ich übrigens auf 85 % verkleinert ausgedruckt, so stimmen beide Tulpengrößen perfekt überein.

stitchydoo: DIY | Ein Strauß genähter Tulpen zum Muttertag


Für die Blumenstiele habe ich mich für die Variante mit den Schaschlikspießen entschieden. Für das bisschen Stoff drumherum konnte ich wunderbar auch ein paar meiner gehorteten Webkantenabschnitte verwenden; Entlang der langen Seiten je ein Streifen Stylefix aufgeklebt, den Holzspieß aufgelegt und eingerollt. Fertig ist der Tulpenstiel, der anschließend nur noch in die Blüten zu stecken und mit ein paar Handstichen beim Schließen der Öffnung verbunden werden muss.

stitchydoo: DIY | Ein Strauß genähter Tulpen zum MuttertagAuch mein Samstagabend ist irgendwann einmal zu Ende und so habe ich mich Sonntag noch einmal dran gesetzt, denn die Tulpen sollten noch Blätter bekommen, wie sie auch ein echter Strauß hat. Grünen Bastelfilz hatte ich keinen, dafür aber ausreichend grüne Baumwollstoffe. Die habe ich mir grob zurechtgeschnitten, rechts auf rechts aufeinander gelegt, die Blattform aufgezeichnet, abgesteppt, zurückgeschnitten, durch eine Öffnung am unteren Ende gewendet, anschließend die Kanten ausgeformt und noch einmal gebügelt. Zu guter Letzt habe ich die Blätter unten einmal um dem Stiel gefaltet und mit Hilfe des Reißverschlussfüßchens ein paar Zentimeter knapp enlang des Stiels zusammengenäht. So entsteht im Blatt ein enger Tunnel, in dem die Tulpe nun steckt.

stitchydoo: DIY | Ein Strauß genähter Tulpen zum Muttertag
Meine Mama ist vom immer günen, nimmer welkenden Tulpenstrauß übrigens sehr begeistert. Und auch ich bin von den selbstgenähten Blümchen so angetan, dass ich mir auch noch einen Strauß nähen möchte.

Macht's gut und allen Müttern wünsche ich einen tollen Muttertag!
Katherina

Kommentare:

  1. Liebe Katharina,

    das ist wirklich ein wunderschöner Strauß zum Muttertag :o)

    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. ♡Wunderschön♡ Tolle Idee, erstklassige Resteverwertung - *hüstel* der nächste Muttertag kommt bestimmt :)
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Katharina,

    dein Tulpenstrauß ist sehr hübsch geworden! Ein schönes Muttertagsgeschenk!

    Schöne Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Sehr, sehr hüsch und so wirkungsvoll! Da hätte ich mich auch drüber gefreut!
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Katherina,
    Deine Tulpen sind einfach grandios. Ich würde sie mir am liebsten einfach aus deinem Blog holen. Weil Du sie aber schon vergeben gast, muss ich wohl selber ran. Dank deiner tollen Anleitung wird das bestimmt gut.
    Lieben Gruß
    Steffi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Katharina,
    sehr, sehr hübscher Strauß. Das wäre auch etwas für mich, Tulpen sind ja meine Lieblingsblumen. Vielen Dank für die Inspiration!
    GlG Petra

    AntwortenLöschen
  7. Wow. Der ist echt klasse geworden!!! ...und nächstes Jahr bringen wir alle unsere Kids zu dir zum Tulpen nähen und schon gibt's für uns zum Muttertag auch so einen tollen Strauß ;o) Hi, hi...
    Liebe Grüße, Janet

    AntwortenLöschen
  8. Die Blumen sind ganz wundervoll, vor allem weil sie nicht welk werden, sondern das ganze Jahr über halten :)
    Liebste Grüße,
    Natalie

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Idee und mit wunderschönen Stöffchen umgesetzt! Das wäre auch ein tolles Geburtstagsgeschenk für jemanden, der Genähtes zu schätzen weiß!
    GLG Uli

    AntwortenLöschen
  10. Wow, die sind Klasse geworden,
    da hat sich deine Mama bestimmt gefreut.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Katherina,
    die Tulpen sind traumhaft! Ich hatte in Madrid eine schöne kleine Vase gekauft, die aber nicht mit Wasser befüllt werden soll und eigentlich hatte ich im Kopf gehabt, ne schöne Blüme in dieser Art zu zaubern. Das ist schon fast ein halbes Jahr her.... hahahha....
    Liebe Grüße,
    Betty

    AntwortenLöschen
  12. Die Tulpen sind wirklich wunderschön geworden, da hätte sich meine Mama auch drüber gefreut! Ich brauchte nun aber nur ein kleines Mitbringsel und habe daher nur eine Einzeltulpe genäht, die hat dafür aber einen Bleistift-Stiel bekommen, so kann man die Blume auch noch täglich nutzen!
    Begeisterte Grüße, Lale

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst, hier zu kommentieren! Ich freue mich sehr über dein Feedback!

Herzliche Grüße
Katherina