Dienstag, 29. September 2015

Leder-Fauxdoris selbstgemacht

stitchydoo: Leder-Fauxdoris selbstgemacht
Faux-was? Das fragte ich mich in den letzten Wochen, in denen die liebe Claudi einen schönen nach dem anderen raushaute, ständig. Fauxdoris sind Hüllen, die mit Gummis verschiedene Hefte, das können beispielsweise Notizhefte oder Kalender sein, zusammenhalten. Durch das Hinzufügen weiterer Gummis lassen sich auch noch weitere Hefte ergänzen. Als Claudi am vergangenen Dienstag ein DIY-Tutorial für diese Hüllen auf ihrem Blog veröffentlichte (Danke Claudi!), wusste ich, das wird ein Projekt, das du in den kommenden Tagen dazwischenschieben musst! Der Aufwand schien zudem ein überschaubarer zu sein.

stitchydoo: Leder-Fauxdoris selbstgemacht

Das beste aber, und das geht als historischer Moment in meine Näheschichte ein, ich hatte tatsächlich alle Zutaten für dieses spontante DIY zuhause! Echtleder-Zuschnitte hatte ich mir in der letzten Woche erst bestellt (zum Testen, bislang ohne feste Bestimmung), Ösen, Loch- und Nietenzangen, Gummibänder und Metallecken. Alles da. Sogar für die Quasten, die ich mir im letzten Frühjahr in einem holländischen Laden gekauft hatte, hatte ich nun endlich Verwendung.

stitchydoo: Leder-Fauxdoris selbstgemacht

Das Leder ist recht weich und hat eine Dicke von etwa 1-2 mm, darum habe ich es, wie Claudi auch, doppelt genommen und mit einem Dreifach-Geradstich und einer Ledernadel zusammengenäht. Stich für Stich, im Schneckentempo, machte meine Maschine das gut mit. (Das Leder habe ich übrigens von hier. Sehr schöne Farben, ich werde auf jeden Fall noch etwas nachbestellen).

Ich muss euch sagen, mit den Ösen habe ich etwas gekämpft. Die Lochzange raubte mir wirklich die letzte Kraft, was mit Sicherheit auch daran lag, dass mein Modell nicht das beste ist, dann noch durch das dicke Leder... puh!  Die Ösen in der Mitte habe ich mit Ach und Krach befestigen können, denn ich kam mit den Zangen schon sehr schlecht  - d.h. gerade irgendwie so - dran,  und musste höllisch aufpassen, dass sich nichts verschiebt. An dieser Stelle hängt das Gelingen einfach von der Störrigkeit des Materials und der Beschaffenheit der verwendeten Zangen ab.

stitchydoo: Leder-Fauxdoris selbstgemacht




Ja, und am Ende stellte ich dann fest, dass ich gar nicht wirklich viele Notizhefte, geschweige denn Kalender, in A6 habe. Vor deren Einsatz werde ich wohl noch einmal shoppen müssen...

Macht's gut!
Katherina

Weitere kreative Werke findet ihr heute u.a. auch beim Creadienstag, bei Meertje, bei Handmade on Tuesday (HoT) und bei Dienstagsdinge.

Dienstag, 22. September 2015

Kira, das Känguru von lalylala | Wie lange häkelt man wohl an einer solchen Puppe?

Kira, das Känguru von lalylala mit Haaren | Wie lange häkelt man wohl an einer solchen Puppe?


Da ist es nun, mein gehäkeltes Känguru Kira von lalylala. Ich finde diese Puppen ja ganz bezaubernd. Basierend auf einer Grundform gibt es inzwischen so viele Modifikationen, Tiere und Fantasiefiguren, die diese Puppen schnell zu einem Sammelobjekt werden lassen. Andere Farb- und Garnzusammenstellungen verleihen ihnen zudem immer wieder ein anderes Erscheinungsbild. Mir ist die Entscheidung für eine Figur ganz und gar nicht leicht gefallen. Es läuft wohl darauf hinaus, dass ich wohl mindestens noch eine weitere häkeln muss.

Kira, das Känguru von lalylala mit Haaren | Wie lange häkelt man wohl an einer solchen Puppe?

Kira, das Känguru, war von Anfang an ganz weit oben auf meiner Favoritenliste und ist somit mein erstes lalylala Püppchen geworden. Der Beutel mit dem kleinen Babykänguru - so niedlich, oder?

Nachdem ich alle Teile gehäkelt und zusammengefügt hatte, kam die Überlegung, ob ich Kira nicht ein paar Zöpfe verpassen sollte. Während des Stöberns nach Inspirationen bei Pinterest habe ich ein paar Varianten mit Haaren entdeckt, die mir eigentlich sehr gut gefielen. Was aber, wenn ich nun Haare an den Puppenkopf knüpfe und es mir am Ende doch nicht gefällt? Was, wenn ich auf den letzten Metern damit alles versaue? Solche Unsicherheiten gepaart mit chronischer Unentschlossenheit veranlassen mich häufig dazu, Dinge möglichst variabel zu halten. Für die bestehende Problematik hieß das nun: Haare ja, aber abnehmbar. Es lebe die Perücke!

Kira, das Känguru von lalylala mit Haaren | Wie lange häkelt man wohl an einer solchen Puppe?

Inzwischen habe ich mich so an die Zöpfe gewöhnt, dass sie einfach zu dieser Kira gehören. Beim Fotografieren der Variante ohne Haare hatte ich sofort das Gefühl, irgendetwas fehlt. (Notiz an mich: ruhig mal mehr auf den Instinkt vertrauen und Sicherheit Sicherheit sein lassen!)

Kira, das Känguru von lalylala mit Haaren | Wie lange häkelt man wohl an einer solchen Puppe?

Jetzt aber zur brennenden Frage: Wie lange häkelt man eigentlich an einer solchen Puppe?


Ich notiere und dokumentiere die Herstellungszeit meiner Arbeiten eigentlich viel zu selten und wenn, dann muss ich feststellen, dass ich mit meinen spontan aus den Ärmeln geschüttelten Einschätzungen häufig weit unter dem tatsächlichen Zeitaufwand liege. Geht das euch auch so? Bei diesem Häkelprojekt hatte ich mir also nun fest vorgenommen, die Häkelzeit akribisch zu dokumentieren. 

Das Ergebnis: An dieser Kira habe ich - ohne die Haare (!) - 18,5 Stunden gesessen! Meine vorherige spontane Schätzung hingegen lag bei +- 12 Stunden. Knapp daneben ist auch vorbei... 
Ich schätze, dass ich mit den Haaren also locker auf die 20 Stunden gekommen bin (da war ich zeiterfassungstechnisch dann leider nicht mehr so akribisch). Ich zähle mich sicher nicht zu den schnellsten - aber auch nicht zu den langsamsten Häklerinnen. Das behaupte ich jetzt einfach mal ohne Messung. Die vielen Details, wie der Beutel, das Baby, der Schwanz und der Schal, tragen einiges zur Summe bei, das unterschätzt man sehr schnell.

Kira, das Känguru von lalylala mit Haaren | Wie lange häkelt man wohl an einer solchen Puppe?

Was hättet Ihr wohl geschätzt? Habt ihr ein solches Püppchen vielleicht sogar schon gehäkelt und die Zeit gemessen? Das würde mich ja mal interessieren!

Nachdem ich den süßen Tummy Teddy ja verschenkt habe, bleibt dieses Känguru bei mir. Momentan steht es dekorativ auf einem Highboard in unserem Wohnzimmer und ich habe es immer im Blick. Ob es dort bleibt oder noch einen anderen Platz finden wird, wird sich zeigen. Vielleicht bekommt es demnächst ja noch Zuwachs? Lupo, Rita und Fibi finde ich ja auch so toll...

Macht's gut!
Katherina

Häkelanleitung: Känguru Kira von lalylala
Verwendete Garne: Lang Yarns Baby Cotton in Smaragd (Farbe 112.0072),  Schachenmayr Catania  in Marineblau (Farbe 124),  Schachenmayr Catania  in Creme (Farbe 130) und Schachenmayr Catania  in Taupe (Farbe 254)

Weitere kreative Werke findet ihr heute u.a. auch beim Creadienstag, bei Meertje, bei Handmade on Tuesday (HoT), bei Dienstagsdinge, bei Häkelliebe und bei Annemarie's Link Your Stuff! 

Dienstag, 15. September 2015

Giveaway | Meine Nähanleitung für Handy- und eReader-Taschen im Patchwork Spezial Sonderheft "Näh was mit Wachstuch"

Edit: Ihr Lieben, das Giveaway ist beendet, die fünf Gewinner sind bereits per E-Mail von mir benachrichtig worden. Ich danke euch ganz herzlich für eure lieben Kommentare und auch dafür, dass ihr eure Erfahrungen bzgl. des Nähens von Wachstuch mit mir geteilt habt. Ein nicht immer ganz einfaches Material, dem man aber durchaus Herr werden kann ;-)

stitchydoo: Meine Nähanleitung für Handy- und eReader-Taschen im Patchwork Spezial Sonderheft "Näh was mit Wachstuch"


Hat es jemand vielleicht zufällig schon entdeckt? Meine Handy- und eReader-Taschen strahlen vom Titelbild des Patchwork Spezial Sonderhefts "Näh was mit Wachstuch", das am 12. September im PARTNER Medien Verlag erschienen und beim Zeitschriftenhändler eures Vertrauens erhältlich ist. Das Heft enthält zahlreiche Nähideen und Tipps rund um die beschichteten Stoffe und auch ich habe ein Nähprojekt beisteuern dürfen.

stitchydoo: Meine Nähanleitung für Handy- und eReader-Taschen im Patchwork Spezial Sonderheft "Näh was mit Wachstuch"

In der bebilderten Schritt-für-Schritt-Anleitung zeige ich euch, wie ihr eine formstabile Handy- oder eReader-Tasche aus Wachstuch näht und dabei für individuelle Gerätemaße immer die passende Größe erzielt.

Neben diesem beinhaltet das Heft noch 34 weitere schöne Nähprojekte zum Nacharbeiten. Von kleinen und großen Taschen für die verschiedensten Zwecke über Utensilios, Visitenkartenhüllen, Brotkörbchen, Lunchbags bis hin zu Platzsets ist alles dabei.

stitchydoo: Bunte Handy- und eReader-Taschen aus Wachstuch


Im Rahmen der Schritt-für-Schritt-Anleitung sind bei mir u.a. diese beiden bunten Taschen entstanden. Eine neue Farbzusammenstellung, die ab sofort auch in meinem DaWanda-Shop verfügbar ist.

Für alle, die sich lieber selbst ans Nähen mit Wachstuch begeben, habe ich noch was. Mit freundlicher Unterstützung der PARTNER MedienWerkstatt verlose ich 5 Exemplare des aktuellen Sonderhefts "Näh was mit Wachstuch".

stitchydoo: Meine Nähanleitung für Handy- und eReader-Taschen im Patchwork Spezial Sonderheft "Näh was mit Wachstuch"

Was ihr dafür tun müsst?
Hinterlasst mir bis Sonntagabend, den 20.09.2015, 24:00 Uhr einfach einen Kommentar unter diesem Post. Erzählt doch mal von euren Erfahrungen mit Wachstuch. Habt ihr es schon vernäht? Was sind eure liebsten Projekte? Oder ist es vielleicht so gar nicht euer Material? Ich freue mich auf eure Gedanken dazu.

Für eine Teilnahme müsst Ihr mindestens 18 Jahre alt sein und eine Postadresse in Deutschland haben. Die Gewinner werden Anfang kommender Woche per Zufallsgenerator ausgelost und per E-Mail benachrichtigt. Bitte gebt, sofern ihr anonym kommentiert, daher unbedingt eure E-Mail-Adresse mit an. Sollte sich ein Gewinner nicht innerhalb von 7 Tagen mit seiner Postanschrift bei mir zurückmelden, werde ich das Heft erneut unter den übrigen Kommentatoren verlosen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, die Gewinne werden nicht in bar ausgezahlt.

Viel Glück!

Ich bedanke mich beim Team der PARTNER MedienWerkstatt für die Zusammenarbeit und den netten Kontakt.

Macht's gut!
Katherina

Weitere kreative Werke findet ihr heute u.a. auch bei Handmade on Tuesday (HoT) und bei Dienstagsdinge.

Samstag, 12. September 2015

Auf der Häkelnadel im September | Kira das Känguru

stitchydoo: Auf der Häkelnadel im September | Kira das Känguru von lalylala



Ich erkläre den September hiermit zu meinem Häkelmonat! An die Nähmaschine habe ich es nach unserem Urlaub bislang kaum geschafft, stattdessen genieße ich die gemütlichen Häkelabende auf der Couch. Im Posting zum Tummy Teddy habe ich bereits erwähnt, dass ich aktuell an einer lalylala-Puppe arbeite. Gar nicht so einfach, sich für eine, bzw. die erste, zu entscheiden. Hase, Schaf, Drache, Löwe, Känuru, Fuchs, Ratte, Bär und was einen da noch alles so anlacht. Einer meiner Favoriten ist Kira das Känuru und die soll's nun werden.

stitchydoo: Auf der Häkelnadel im September | Kira das Känguru von lalylala

Wer jetzt denkt, die Qual der Wahl sei beendet, der hat sich noch nie mit der Entscheidung für eine Farbkombi herumplagen müssen ;-) Knallig oder gedeckt? Bunt oder in Naturtönen? Blau, grün, braun, rotbraun oder kamel? Wie ihr seht, habe ich mich für die Farben Dunkelblau und Smaragd entschieden. Eine Zusammenstellung, die ich momentan sehr mag.

Alle Teile sind soweit fertig, jetzt heißt es Zusammenfügen, was zusammen gehört. Und dabei - aus einer Vorstellung heraus - stehe ich nun schon wieder vor der nächsten Entscheidung. Dazu dann aber beim nächsten Mal mehr...

Habt ein tolles Wochenende!
Katherina

Weitere kreative Werke findet ihr heute u.a. auch bei Meertje, bei Häkelliebe und bei Annemarie's Link Your Stuff! 

Dienstag, 8. September 2015

Tummy Teddy | Gehäkelter Teddy mit ganz besonderen Details

stitchydoo: Tummy Teddy | Gehäkelter Teddy mit ganz besonderen DetailsMitte August 2015. Ich habe mir in den Kopf gesetzt meinem Neffen Mateo einen Teddy zu häkeln. Bis zur Taufe am 06. September sollte das zu schaffen sein. Keine Experimente jedoch, denn dazu ist mir die Zeit zu knapp. Er soll gut werden, also mache ich mich auf die Suche nach einer Anleitung. Ernüchterung stellt sich ein. Bin ich vielleicht zu pingelig? Viele Teddys sehe ich mir an, kostenlose sowie käuflich zu erwerbende Anleitungen, aber bei keinem stellt sich dieses Ohhhhhh-Gefühl ein. Der Blick, die Form - zu erwachsen, zu ausdruckslos. Gibt es diese gewisse Etwas, nach dem ich zu suchen scheine, überhaupt? Und dann sehe ich ihn.

stitchydoo: Tummy Teddy | Gehäkelter Teddy mit ganz besonderen Details
Tummy Teddy, das tapsige Bärchen mit dem unschuldigen, schüchternen, gar hilflosen Blick, das man am liebsten gleich in den Arm nehmen und knuddeln möchte. Und da ist es plötzlich, dieses "ohhhhhhh"!

Im Blog von lilleliis entdecke ich ihn. Der Blick, die Krallen, diese niedlichen Tatsen, die Kombination mit den Stoff-Patches, der Bauchnabel (!)... all diese liebevollen Details sind es, die sein Erscheinungsbild für mich zu etwas Besonderem machen und ihm seinen Ausdruck verleihen. Ich zögere nicht lange, kaufe mir die englischsprachige Häkelanleitung und brenne darauf, gleich loszulegen.

stitchydoo: Tummy Teddy | Gehäkelter Teddy mit ganz besonderen Details

stitchydoo: Tummy Teddy | Ein gehäkelter Teddy mit ganz besonderen DetailsInnerhalb der nächsten zwei Wochen wächst er Stück für Stück auf eine Größe von 27 cm heran und meistert auch seine ersten Gehversuche mit Bravour. Ich könnte ihn glatt adoptieren aber er freut sich bereits sehr auf seinen neuen Spielkameraden.

stitchydoo: Tummy Teddy | Ein gehäkelter Teddy mit ganz besonderen Details

So bleibt mir nichts übrig, als mich ins nächste Häkelprojekt zu stürzen. Eine KIRA von lalylala wird es werden - für mich. Und hier denke ich erstmals auch daran, die Herstellungszeit zu dokumentieren. Was am Ende wohl dabei herauskommen mag? Fakt ist, an diesen Püppchen sitzt man definitiv länger als erwartet...

Macht's gut!
Katherina

Häkelanleitung: Tummy Teddy von lilleliis
Verwendetes Garn: Schachenmayr Catania  in Taupe (FB 254) und ONline Linie 163 Bingo Petrol (Farbe 115)

Weitere kreative Werke findet ihr heute u.a. auch beim Creadienstag, bei Meertje, bei Handmade on Tuesday (HoT), bei Dienstagsdinge, bei Häkelliebe und bei Annemarie's Link Your Stuff!