Dienstag, 24. November 2015

Kleine Geldbörsen-Serie mit experimentellem Stoffdruck | 100% stitchydoo

stitchydoo: Kleine Geldbörsen-Serie mit experimentellem Stoffdruck | 100% stitchydoo


Gerade habe ich diese Geldbörsen-Serie fertiggestellt. Sechs Unikate, an deren Anfang eine besondere Idee stand. Bereits im letzten Frühjahr dachte ich über eine kleine stitchydoo-Herbstkollektion nach. Etwas Einzigartiges sollte es sein, aus einem Guss und eben 100% stitchydoo. Mir schwebte vor, das wirklich alles aus meiner eigenen Feder stammen sollte, also Schnitt wie Stoff (vom einfarbigen Kombistoff mal abgesehen). Denn seien wir mal ehrlich, es ist schon ein tolles Gefühl etwas in den Händen zu halten, von dem du sagen kannst: Das habe ich entworfen, nach meiner Vorstellung und Idee und du bekommst es so nirgendwo anders!

Für meine kleine Kollektion schwebten mir ganz spezielle Farbzusammenstellungen vor und das Ganze sollte einen leichten Ethno-Touch haben. Vielleicht ließen sich sogar verschiedene Taschen und Täschchen in diesem Design herstellen und verkaufen...

stitchydoo: Kleine Geldbörsen-Serie mit experimentellem Stoffdruck | 100% stitchydoo
Stoff-Schmie.de, stoff'n und spoonflower sei Dank, ist es heutzutage ja super einfach, seinen eigenen Stoff auch in Kleinstmengen drucken zu lassen und somit ganz individuelle Sachen herstellen zu können. Ich bin keine große Designerin, die komplizierte, stimmige Muster oder Rapporte entwerfen und Grafikprogramme aus dem Effeff bedienen kann, aber ich bin experimentierfreudig und habe versucht, meinen Fähigkeiten entsprechend etwas Verwendbares auf die digitale Zeichenfläche zu bekommen. Und so sind eben ganz einfache grafische Muster geworden, die ich in verschiedenen Farbkombinationen zusammengestellt habe.

Jetzt ist das ja so eine Sache, Farben auf dem Bildschirm zusammengestellt und auf dem heimischen Drucker probehalber ausgedruckt und letztendlich der Stoffdruck, wird das Ergebnis ungefähr gleich aussehen? Um sicher zu gehen und zu sehen, wie die Farben und Muster tatsächlich auf dem Stoff wirken, bestellte ich bei der Stoff-Schmie.de erste einmal nur kleine Probedrucke im Format 20 x 20 cm.

stitchydoo: Stoffdruck - Probestücke von der Stoff-Schmie.de


Zu meiner Freude kam der Stoff an einem Stück, auf dem die 20 x 20 cm Probemuster mit kleinem Abstand zueinander aufgedruckt waren. Ein gekonnter Blick durch die "Geldbörsen-Schablonenbrille" sagte mir gleich "ja, das passt!". Super, so konnte ich die Probestücke also gleich sinnvoll einsetzen. Ich begann also die Stoffe für sechs Geldbörsen zuzuschneiden. Erst mal sehen, wie Stoff und Muster sich im Endergebnis machen werden, so mein Plan, bevor ich ggf. weitere Drucke in Auftrag gebe.

stitchydoo: Kleine Geldbörsen-Serie mit experimentellem Stoffdruck | 100% stitchydoo




Dem aufmerksamen Leser mag nicht engangen sein, dass die Geschichte bereits im letzten Jahr begann. Nach dem Zuschnitt der Geldbörsen passierte nämlich erst einmal nichts, bzw. ganz viele andere Dinge, die zu dieser Zeit viel lieber tat. Und dann kam plötzlich der Herbst, der noch viel plötzlicher wieder vorbei war, und so verschob ich das Projekt einfach auf das kommende Jahr und den nächsten Herbst. Oh man, gerade noch geschafft! ;-)

stitchydoo: Kleine Geldbörsen-Serie mit experimentellem Stoffdruck | 100% stitchydoo
Auch, wenn die Stoffe größtenteils herbstlich abgestimmt sind, sind die Geldbörsen natürlich absolut ganzjahrestauglich und geben sicher auch ein schönes Weihnachtsgeschenk ab. Das hoffe ich zumindest, denn sie sind am Wochenende in meinen DaWanda-Shop gewandert.

Und jetzt die Frage: Bleiben es Einzelstücke oder werde ich die Stoffe für weitere Geldbörsen etc. nochmal drucken lassen? Ich bin mir derzeit noch nicht sicher. Nicht, weil mir die Ergebnisse nicht gefallen (ganz im Gegenteil!), sondern weil ich befürchte, dass mir in der Realität einfach ein Riesenbündel Zeit fehlt, das alles auch (zeitnah) umzusetzen. Vielleicht bald, unter Umständen später, möglicherweise auch gar nicht...Gegebenenfalls mache ich es ganz einfach auch von der Resonanz / den Verkäufen abhängig. Das wird sich zeigen ;-)

Was haltet ihr vom 100% stitchydoo-Experiment?

Macht's gut!
Katherina

Weitere kreative Werke findet ihr auch bei Meertje, bei Handmade on Tuesday (HoT) und bei Dienstagsdinge.

Dienstag, 17. November 2015

Anleitung | Dreieckstuch mit Fransen häkeln

stitchydoo: Anleitung | Dreieckstuch mit Fransen häkeln
Vielen Dank für eure lieben Worte zum meinem gehäkelten Dreieckstuch in der letzten Woche! Unsicher, ob überhaupt Interesse daran besteht, hatte ich ja in Erwägung gezogen, eine Anleitung dazu zu posten. Ich freue mich sehr, dass mir einige ein Feedback dazu gegeben und mich damit vorab wissen lassen haben, dass ich mir die Arbeit nicht ganz umsonst machen werde ;-) Ein paar Fotos hatte ich vorsorglich ja geschossen. Die habe ich nun in den letzten Tagen etwas aufbereitet und alle Arbeitsschritte und Anmerkungen zusammengeschrieben.

Hier also die Anleitung, wie auch du dir ein solches Dreieckstuch mit Fransen häkeln kannst.

Größe des fertigen Dreieckstuchs:
ca. 165 cm Breite x 75 cm Höhe (ohne Fransen)

Du benötigst:
  • 7 Knäuel Drops Merino Extra Fine (100% Merinowolle, 50g = 105 m, Nadelstärke 3,5-4)
    Selbstverständlich kannst du auch anderes Garn verwenden, du solltest dann aber darauf achten, dass die benötigte Garnmenge und die Größe des Tuchs ggf. von meinen Angaben abweicht. Am besten du vergleichst Lauflänge / Gewicht und Nadelstärke mit den hier gemachten Angaben.
  • Häkelnadel der Stärke 4,5
    Grundsätzlich ist es keine schlechte Idee, eine etwas größere Nadelstärke als die empfohlene zu wählen, da das Dreieckstuch ja recht locker gehäkelt sein soll.
  • Häkelkenntnisse: Stäbchen (Stb), Luftmaschen (Lm), Krebsmasche (optional)

Häkelanleitung:

Zum Häkeln des Dreieckstuchs erkläre ich im Folgenden das einfache Prinzip, welches sich Reihe für Reihe wiederholt. So kannst du ohne Maschenzählen dein Dreieckstuch in der von dir gewünschten Größe häkeln. Bitte beachte aber, dass sich der angegebene Wollverbrauch auf die hier angegebenen Maße bezieht und für andere Größen natürlich abweichen kann.

stitchydoo: Anleitung | Dreieckstuch mit Fransen häkeln

Der Anfang / Reihe 1:
(4 Lm, 1 Stb, 3 Lm, 1 Stb, 1 Lm, 1 Stb) in den Fadenring
Alternativ zum Fadenring kannst du auch 4 Luftmaschen zu einem Kreis schließen.

Nun wendest du deine Arbeit.

stitchydoo: Anleitung | Dreieckstuch mit Fransen häkelnUm das Prinzip, nach dem du ab sofort nun reihenweise häkelst, zu erklären, teile ich die Reihe in 4 Sektionen: Den Reihenanfang, die fortlaufenden Maschen, die Ecke und das Reihenende. Reihenanfang, Ecke und Reihenende bleiben stets gleich, die Anzahl der fortlaufenden Maschen wächst von Reihe zu Reihe.

stitchydoo: Anleitung | Dreieckstuch mit Fransen häkeln
Reihenanfang:
(4 Lm,  1 Stb) in die selbe M
Nachdem du deine Häkelarbeit gewendet hast, beginnst du jede neue Reihe mit 4 Luftmaschen (steht für 1 Stb + 1 Lm). Darauf folgt ein Stäbchen in die gleiche Masche, auf der auch deine Luftmaschenkette aufbaut, also die allererste Masche der Reihe.

Fortlaufende Maschen:
[1 Lm, 1 Stb] wiederh. bis Ecke
Nun häkelst du die fortlaufenden Maschen, 1 Luftmasche + 1 Stäbchen im Wechsel. Dabei liegen die Luftmaschen immer über den Luftmaschen und die Stäbchen auf den Stäbchen der Vorderreihe. Die fortlaufenden Maschen häkelst du nun so lange, bis du mit einem Stäbchen auf das letzte Stäbchen vor der Ecke triffst.

Die Ecke:
(1 Lm, 1 Stb, 3 Lm, 1 Stb, 1 Lm)
In die Luftmaschenkette der Ecke häkelst du nun diese Maschenfolge: 1 Luftmasche, 1 Stäbchen, 3 Luftmaschen, 1 Stäbchen, 1 Luftmasche

Fortlaufende Maschen:
[1 Stb, 1 Lm] wiederh. bis Reihenende
Nun folgt bis zum Reihenende wieder ein Wechsel auf Stäbchen und Luftmaschen. Du beginnst mit einem Stäbchen auf dem ersten Stäbchen nach der Ecke.

Reihenende:
(1 Stb,  1 Lm, 1 Stb) in die selbe M
Am Reihenende triffst du auf die 4er Luftmaschenkette, die den Anfang der Vorreihe bildete. In dieser 4er-Kette stehen die unteren 3 Luftmaschen für ein Stäbchen und genau drauf häkelst du (also auf die 3. Luftmasche von unten) nun wie gehabt auch ein Stäbchen. Wie auch beim Reihenanfang, wird hier eine Zunahme benötigt, darum folgt nun eine weitere Kombination aus Luftmasche und Stäbchen in die gleiche Masche, in der du auch das letzte Stäbchen (in die 3. Masche der Luftmaschenkette) gehäkelt hast.

Nun wendest du deine Arbeit und beginnst wieder beim Schritt "Reihenanfang".

Prinzip verstanden? Prima! Dann machst du genau so nun Reihe für Reihe weiter und lässt dein Dreieckstuch wachsen.

stitchydoo: Anleitung | Dreieckstuch mit Fransen häkeln

Für mein Tuch habe ich (inkl. der ersten Reihe) 51 Reihen gehäkelt und dafür 6 Knäuel Wolle verbraucht. Mit dem letzten Knäuel habe ich die Fransen gemacht und den oberen Randabschluss gehäkelt.

Fransen:
Die Fransen meines Dreieckstuchs sind in einer Länge von 30 cm (= fertige Fransenlänge ca. 14 cm) zugeschnitten. Für eine Franse nehme 2 Wollfäden und knüpfe diese in jedes zweite Maschenloch. Beginne in der Mitte/Ecke und arbeite dich nach außen vor.

stitchydoo: Anleitung | Dreieckstuch mit Fransen häkeln


Randabschluss:
Wenn du möchtest, kannst du den oberen Randabschluss noch etwas "sauberer" gestalten. Ich habe dazu einfach eine Reihe Krebsmaschen gehäkelt. Krebsmaschen sind rückwerts gehäkelte feste Maschen. Du häkelst nicht wie gewohnt von rechts nach links, sondern beginnst die Reihe links und arbeitest dich nach rechts vor. Wenn du das noch nie gemacht hast, schau dir am besten Mal ein Video an (z.B. hier), es ist nicht wirklich komplizierter als einfache feste Maschen.

stitchydoo: Anleitung | Dreieckstuch mit Fransen häkeln


Anmerkung zum Randabschluss:
Ich habe meine Krebsmaschen direkt auf die unregelmäßige Kante gehäkelt. Etwas hübscher und gleichmäßiger sieht es bestimmt aus, wenn man zuerst eine Reihe fester Maschen häkelt und die Krebsmaschen darauf setzt. Dafür hat bei mir das Garn aber leider nicht gereicht. Falls du genug über hast, weil du vielleicht fester häkelst, eine Reihe weniger gehäkelt hast, kürzere, weniger oder vielleicht gar keine Fransen gemacht oder einfach ein Knäuel Wolle mehr gekauft hast, dann sollte das für dich eine Überlegung sein.

Das Dreieckstuch lässt sich in vielen Varianten tragen, ob als Schal oder Umschlagtuch/Stola. Etwas länger und vorne mit ein paar Knöpfen o.ä. geschlossen, wird es sogar zum Poncho.

stitchydoo: Anleitung | Dreieckstuch mit Fransen häkeln - verschiedene Tragevarianten: Schal, Stola, Poncho

Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachhäkeln!

Bei Fragen, scheib' mir doch gerne über einen Kommentar oder meine Kontaktseite.

Ich würde mich sehr freuen, wenn du mir dein fertiges Dreieckstuch zeigst. Falls du es öffentlich geteilt hast, verlinke es doch gerne hier in einem Kommentar, so finden es auch andere Interessenten :-)

Macht's gut!
Katherina

Weitere kreative Werke findet ihr auch beim Creadienstag, bei Meertje, bei Handmade on Tuesday (HoT),bei Dienstagsdinge, bei Häkelliebe und bei Annemarie's Link Your Stuff!   

Donnerstag, 12. November 2015

XXL-Schal | Gehäkeltes Dreieckstuch mit Fransen

stitchydoo: XXL-Schal | Gehäkeltes Dreieckstuch mit Fransen




Groß, einfarbig, ein einfaches, grobmaschiges Muster und lange Fransen – so meine Vorstellung, als ich vor einigen Wochen mit dem Projekt XXL-Schal startete. Es sollte ein Schal werden, der sich auch gut zu vielen meiner Basicshirts kombinieren lässt. Meine Wahl fiel auf ein Dreieckstuch, dessen Form sich auch der Fransen wegen prima anbot.  

stitchydoo: XXL-Schal | Gehäkeltes Dreieckstuch mit Fransen

Was die Wolle betrifft, wollte ich es nicht zu fein. Ich hatte einen Knäuel Merino-Mix für Nadelstärke 4-5 zuhause, mit dem ich probehalber verschiedene Muster ausprobierte und mich letztendlich auf ein netzartiges Maschenbild festlegte. Auf der Suche nach Merinowolle landete ich bei Drops Merino Extra Fine Mix in der Farbe 06 Braun. Das sollte wunderbar zu meiner Garderobe passen und dabei farblich nicht zu aufdringlich sein. Und wie der Zufall es will, war dieses Garn beim Händler gerade auch noch im Angebot, so hab' ich gleich noch ein Schnäppchen schlagen können.

stitchydoo: XXL-Schal | Gehäkeltes Dreieckstuch mit Fransen - auch als Umschlagtuch oder Poncho tragbar

Und dann ging's auch schon los. Mit einer 4,5er Häkelnadel Reihe für Reihe immer die gleichen Maschen. Nicht besonders Abwechslungsreich, dafür geht es aber ohne große Konzentration sehr leicht von der Hand. Eine gute Nebenherbeschäftigung. 7 Knäuel hatte ich bestellt und bis auf ein paar Meter auch alles verarbeitet. Mein Dreieckstuch hat eine Breite von 165 cm und eine Höhe von 75 cm (ohne Fransen). XXL also.

Das Dreieckstuch ist echt so easy-peasy gehäkelt, vielleicht schreibe ich demnächst dazu mal noch eine kleine Anleitung. (Erledigt: Hier geht's zur Häkelanleitung für das Dreieckstuch mit Fransen)

stitchydoo: XXL-Schal | Gehäkeltes Dreieckstuch mit Fransen - auch als Umschlagtuch oder Poncho tragbar

Spaßeshalber habe ich für die Fotos einmal verschiedene Tragevarianten ausprobiert, es lässt sich nämlich auch prima als Umschlagtuch tragen. Hat dann ein bisschen was von einem Poncho, der ja gerade wieder sehr modern ist. Meins ist dann aber eher die Schal-Variante, die noch lässiger aussieht, wenn nicht alles so aalglatt fällt, wie auf den Fotos. ;-) Cool fände ich vorne drauf auch noch ein Label aus Leder oder SnapPap, vielleicht ergänze ich sowas noch.

Bei den aktuellen Temperaturen wird mein Schal wohl aber noch etwas auf seinen Einsatz warten müssen. Ich hab' ganz schön geschwitzt beim Fotos machen am vergangenen Wochenende.

Macht's gut!
Katherina

Dreieckstuch: nach eigener Idee --> Anleitung | Dreieckstuch mit Fransen häkeln
Wolle: Drops Merino Extra Fine Mix 06 Braun

Weitere kreative Werke findet ihr heute u.a. auch bei RUMS, bei Meertje, bei Häkelliebe und bei Annemarie's Link Your Stuff!  

Mittwoch, 4. November 2015

Bethioua Raglanshirt | Ein schöner Rücken kann (auch) entzücken

stitchydoo: Bethioua Raglanshirt aus gestreiftem Jacquard Jersey | Ein schöner Rücken kann (auch) entzücken



Eine Woche nach den letzten Herbstbildern, ähnliche Location und doch ist die Stimmung eine ganz andere. Inzwischen haben die Bäume einen Großteil ihrer Blätter verloren und der Waldboden bedeckt sich mit Laub. Während der vergangene Sonntag fast ganz Deutschland einen wunderbar sonnigen Herbsttag bescherte, blieb es in unserer Gegend neblig und trüb. Nichtsdestotrotz haben wir am Nachmittag einen kleinen Spaziergang damit verbunden, Fotos vom neusten Shirt zu machen.

stitchydoo: Bethioua Raglanshirt aus gestreiftem Jacquard Jersey | Ein schöner Rücken kann (auch) entzücken

Als ich diesen etwas ethnisch angehauchten Jacquard-Jersey sah, hatte ich dazu gleich einen passenden Schnitt vor Augen. Bethioua. Das Raglanshirt besticht durch seine raffinierte Schittführung am Rücken, die bei gestreiften Stoffen ganz besonders schön zur Geltung kommt.

Ich konnte überhaupt nicht einschätzen, ob dieser legere Schnitt etwas für mich sein wird, denn so locker sitzend hat er mir bislang eigentlich an sehr schlanken Personen am besten gefallen und ich bin ja ohnehin eher dazu geneigt, hier und da noch etwas abzunähen, damit es nicht zu "sackig" fällt. Bei der Größenwahl habe ich mich dann auch an den Maßangaben des fertigen Shirts orientiert. Anhand der Körpermaße hätte ich eigentlich eine Größe größer wählen sollen, die Maßangaben des fertigen Shirts ließen für meinen Geschmack aber auch noch genügend Spielraum. So ist es eben nicht mehr ganz so lässig.

stitchydoo: Bethioua Raglanshirt aus gestreiftem Jacquard Jersey | Ein schöner Rücken kann (auch) entzücken

Genäht habe ich die Variante ohne Saumbündchen, die nach hinten länger und abgerundet verläuft, was auf den Fotos leider nicht zu erkennen ist. Insgesamt wieder sehr schlicht aber ich finde mehr als den Stoff und den Schnitt braucht's hier auch nicht.

Und was sage ich zum Schnitt?
Unkompliziert, find' ich gut und würde ich nochmal nähen! Dann vielleicht doch in einer legereren Version aus dünnerem Jersey und mit Bündchen...

Macht's gut!
Katherina

Stoff: Jacquard Jersey aus einem örtlichen Stoffgeschäft
Schnitt: Bethioua von EllePuls

Weitere kreative Werke findet ihr heute u.a. auch bei Me Made Mittwoch, bei Meertje und bei der AfterWorkSewing-Linkparty.