Posts mit dem Label Druckvorlagen werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Druckvorlagen werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Dienstag, 30. Dezember 2014

DIY | Malhefte für die Kleinen

Aus der Kategorie "Muss man nicht selber machen, kann man aber!" zeige ich euch heute meine last-minute Weihnachtsgeschenk-Idee für meine Nichte und meinen Neffen. Letzte Woche habe ich mir ein paar hübsche Notizhefte nach dem tollen Tutorial von greenfietsen "genäht". Dabei ist es nicht geblieben. Bereits als ich die Heftchen sah, hatte ich die Idee schon weitergesponnen. Die machen so viel Laune, da muss man aufpassen, rechtzeitig den Absprung wieder zu schaffen ;-)

stitchydoo: DIY Piraten-Malbuch


Ihr seit doch sicher auch schon mal auf das riesen Onlineangebot an kostenlosen Ausmalbildern gestoßen. Malvorlagen, die sich für Windowcolor-Bilder oder auch Applikationen prima verwenden lassen. Warum nicht ein individuelles Malbuch für die Kleinen daraus basteln? Malvorlagen herunterladen, ausdrucken, zusammennähen, feddisch!

stitchydoo: DIY Piraten-Malbuch


Auch die Umschläge waren schnell gestaltet. Ich habe dazu einfach je eine der Malvorlagen in ein Grafikprogramm kopiert, die Größe der Zeichenfläche angepasst, die Malvorlage teilweise coloriert, als Rückseite ein digitales Papier eingefügt sowie einen persönlichen Schriftzug hinzugefügt. 

Für meinen Neffen entstand so ein Piraten-Malbuch in der Größe 20 x 14,5 cm, das 24 Ausmalbilder enthält. Piraten, Papageien, eine Schatzkarte, ein Piratenschiff,... alles dabei!

stitchydoo: DIY Weihnachtsmalbuch
Für meine Nichte erstellte ich auf die gleiche Art ein Weihnachtsmalbuch, mit Tannenbäumen, Weihnachtsmännern, Glöckchen und Plätzchen, singenden Kindern, Winterlandschaften und Schneemännern. Ich habe mir sogar den Spaß erlaubt, mein Label mit auf die Rückseite zu drucken.

stitchydoo: DIY Weihnachtsmalbuch
Das war es jetzt aber erst mal an Heftchen. Ich schone meine Druckerpatronen und vernähe in nächster Zeit lieber wieder Stoffe ;-)

Ich möchte mich an dieser Stelle noch ganz herzlich für euer tolles Feedback und die vielen lieben Worte zu meinem 365 Tage Quilt bedanken! Ich freue mich riesig darüber! ♥

Macht's gut!
Katherina

Weitere tolle Ideen findet ihr beim Creadienstag, bei made4boys, Meitlisache sowie bei Kiddikram.

Dienstag, 23. Dezember 2014

DIY | Ratzifatzi Notizhefte à la greenfietsen

Kleine schnelle DIY-Ideen kommen mir gerade ganz recht. Die letzten Erledigungen vor Weihnachten sind getroffen und ich habe etwas Zeit zum Stöbern und Ausprobieren. Als Katharina (greenfietsen) am Sonntag auf ihrem Blog eine Anleitung veröffentlichte, wie man kleine Notizhefte schnell selbst nähen kann (ja, nähen!), war ich gleich ergriffen von der Idee. Wenn man sich während des Lesens bereits Gedanken um mögliche Papiere, Adaptionen und Verwendungszwecke macht, ist der der nächste Schritt doch schon besiegelt...

stitchydoo: DIY | Ratzifatzi Notizhefte à la greenfietsen
Und es geht wirklich so fix! Ich habe für die Umschläge der Hefte wieder auf ein paar Freebies zurückgegriffen und mir ein digitale Papiere auf dickeres Papier ausgedruckt. Super praktisch, wenn man wie ich sonst keine bunten Papiere da hat. Wer Interesse hat, der findet die Vorlagen hier und hier. Da der Drucker leider nicht randlos druckt, sind meine Hefte etwas kleiner als die DIN-Formate. Entstanden sind somit vier kleine Hefte à 10 x 7 cm (etwas kleiner als DIN A7) mit 12 Blatt sowie ein Heft in der Größe 20 x 14,5 cm (etwas kleiner als DIN A5) mit 24 Blatt. Für das größere Heft habe ich mit der Nähmaschine über 12 Seiten Druckerpapier und das Cover genäht, was noch recht gut ging. Viel mehr Papier schafft meine/eine Nähmaschine dann aber vermutlich nicht.

stitchydoo: DIY | Ratzifatzi Notizhefte à la greenfietsen
Ich bin ja so ein ewiger lose Zettel Sammler, ich geb's zu. In meiner Handtasche z.B. befinden sich stets zahlreiche kleine Einkaufslisten, notierte Ideen oder TO-DOs... Immer wenn ich einen bestimmten Zettel wieder suche, habe ich grundsätzlich erst einmal fünf andere in der Hand. Ich wundere mich, dass ich noch nicht mit den falschen Einkäufen nach Hause gekommen bin ;-) Aber auch hier zuhause sind überall verstreut Ideen und Notizen niedergeschrieben, die ich sicher nicht gleich wiederfinden werde, wenn ich sie suche. Dem sollen die kleinen Notizhefte nun entgegenwirken...

stitchydoo: DIY | Ratzifatzi Notizhefte à la greenfietsen
Vielen lieben Dank Katharina, für diese tolle, schnelle DIY-Idee!

Ich wünsche euch schöne, ruhige und besinnliche Weihnachtsfeiertage!
Hier wird's am Donnerstag noch ein Weihnachts-RUMS geben, denn mein 365 Tage Quilt ist fertig!

Macht's gut!
Katherina

Weitere kreative Werke findet ihr auch beim Creadienstag und bei Meertjes Link your Stuf.

Freitag, 21. November 2014

Stoffkartentausch | Meine genähten Karten im November {Nähmaschinenalarm}

stitchydoo: Stoffkartentausch | Meine genähten Karten im November - Nähmaschinenalarm
Hört ihr es rattern und surren? Meine Novemberkarten des Stoffkartentauschs stehen ganz unter dem Motto "Nähen". Ein Thema, das schließlich die ganze Tauschgruppe verbindet. Ein Hobby, ohne das es weder diesen Kartentausch noch diesen Blog gäbe. Eine Leidenschaft, die uns kreativ sein und ständig Neues erschaffen und entdecken lässt.

stitchydoo: Stoffkartentausch | Meine genähten Karten im November - applizierte Nähmaschine

Die Stoffauswahl war schnell getroffen; Pink, Türkis und etwas Petrol auf grauem Hintergrund, so dass die Nähmaschinen strahlen können.

stitchydoo: Stoffkartentausch | Meine genähten Karten im November - applizierte Nähmaschine

Die Ränder der Karten habe ich von Hand mit einem Schlingenstich (auch Feston- oder Langettenstich genannt) gerahmt. Diese Methode gefällt mir sehr gut. Es sieht auf der einen Seite sehr dekorativ und sauber aus, auf der anderen muss man auch nicht so darauf achten, dass sich beim Zusammennähen nichts verzieht. Im gleichen Farbton wie der Stoff ist der Rand eher dezent, in einer anderen Farbe kann er einen schönen Kontrast geben.

stitchydoo: Stoffkartentausch | Meine genähten Karten im November - applizierte Nähmaschine

Zur Vorbereitung der Randgestaltung habe ich zuerst Rück- und Vorderseite mit Stylefix zusammengeklebt und anschließend mit einer Ahle Löcher von Hinten nach Vorne vorgestochen, da ich leider nur stumpfe Sticknadeln habe. (Mit einer spitzen Nadel hätte man gleich durchstechen können, wobei der Stich von der Vorder- auf die Rückseite das Papier um die Löcher herum nach außen drückt, was dann nicht so hübsch aussieht.)

stitchydoo: Stoffkartentausch | Meine genähten Karten im November - Nähmaschinen-Applikation

In diesem Monat wollte ich mir auch mit der Rückseite etwas mehr Mühe geben. Aber bevor ich in den nächsten Laden renne und nach passendem hübschen Papier suche, habe ich mich erst einmal online umgeschaut. Es gibt ja zahlreiche Scrapbooking-Papiere, die als Freebie zum Selbstausdrucken angeboten werden. Meine Mustervorlagen habe ich von hier und dort gibt es noch Hunderte mehr!

Ebenso ein Freebie zum Selbstausdrucken sind die "Handmade with love"-Label, die ich auf die Rückseite geklebt habe. Et voilà!

stitchydoo: Stoffkartentausch | Meine genähten Karten im November - Rückseite aus Scrapbooking-Papier

Wie ihr seht, macht der Schlingenstich sich auch hinten ganz gut, oder?

Beim nächsten Mal werde ich die weiße Fläche zum Beschriften etwas größer planen, denn es wurde beim Schreiben schon ganz schön eng, da musste ich mich kurzfassen... tzzzz ;-) Und dabei sollten doch die passenden Botschaften wie "happy sewing!", "don't stop sewing!", "keep on sewing!" und "never give ip sewing!" unbedingt auch mit drauf.

Diese vier Karten gingen in diesem Monat an die lieben Tauschmädels Susanne (nahtlust), Claudia (frauherzlichgern), Christine (Sewing Tini) und Marita (maritabw macht's möglich) und zwei wunderschöne Karten habe ich auch schon erhalten.

Und weil's mir keine Ruhe ließ...
...musste ich mein ursprüngliches Vorhaben doch noch ausprobieren. Ich wollte den Rand der Karten eigentlich umhäkeln. Ich hab's versucht aber es war zu den Nähmaschinen-Applikationen einfach too much. Ruhe hat es mir dennoch keine gelassen und so habe ich es an einer Testkarte aus einem "einfachen" Stück Stoff ausprobiert. Der Stoff hätte ruhig auch ein noch schlichterer sein können aber seht selbst:

stitchydoo: Stoffkarte aus Jolijou Surprise Surprise Stoff mit Häkelrand

Spätestens in diesem Monat bin ich nun vollkommen im Stoffkartenfieber! Eine andere Idee trieb mich in der letzen Woche schon in die fleißige Weihnachtskartenproduktion. Die zeige ich euch die Tage.

Alle bisher "verbloggten" Karten findet ihr wie immer über die Linksammlung des Stoffkartentauschs und auch bei Instagram sind unter dem Hashtag #stoffkartentausch viele viele Bilder zu finden.

Macht's gut!
Katherina

Dienstag, 16. April 2013

Dekorative Stickkarten {Freebies}

Kindheitserinnerungen wurden in mir geweckt als ich diese hübschen Stickkarten kürzlich bei Pinterest entdeckte. Erinnert ihr euch an diese Karten mit vorgegebenen Lochmotiven zum Nachsticken? In Kindergärten wird oft zur Förderung der Feinmotorik damit gearbeitet.

Als ich dieses Set sah wusste ich sofort, die würden sich auch dekorativ an einer realen "Pinnwand" machen. Also habe ich nicht lange gezögert, die Karten ausgedruckt, Löcher gestochen und die Figuren neu frisiert.

Stickkarten / sewing cards, stitching cards
Stickkarten / sewing cards, stitching cards
Sind sie nicht klasse?

Das Kartenset gibt es hier zum kostenlosen Download.

Zukünftig wird es hier mit Sicherheit noch so einiges "Pinteressantes" zu lesen geben. Pinterest ist für mich DIE Inspirationsquelle schlechthin. Dort sehe ich mich gerne um, stöbere manchmal stundenlang, entdecke ständig tolle Dinge und bekomme so viele neue Ideen. Wenn ihr mögt, schaut doch mal auf meinem Board vorbei.

Bis dahin macht's gut!
Katherina

Montag, 1. April 2013

Dear Mr. Weatherman {Waiting for spring to come}

Gestern habe ich auf meinem Tablet gezeichnet. Ich hatte den integrierten S-Pen meines Tablets bislang noch nicht wirklich ausprobiert. Entstanden ist dieser kleine Vogel, der mich sofort an Frühling denken lässt.

spen drawing - zeichnen mit dem Tablet

Nachdem ich mich über die miserable Export-Qualität der App, die ich zum Zeichnen verwendet habe, geärgert hatte und ich mir letztendlich mit einem Screenshot behelfen musste, wollte ich die Zeichnung zu irgendetwas weiterverarbeiten.

Entstanden ist somit eine (Post)Kartenreihe. Der Satz "Dear Mr. Weatherman: Waiting for spring to come" schoss mir sofort in den Kopf. Aber ich will gar nicht viel erzählen... tata - das Ergebnis:

Dear Mr. Weatherman - waiting for spring to come - Postkarten Frühling

Und was soll ich sagen, der heutige Tag mit blauem Himmel & Sonnenschein... Das Wetter ist auf dem Weg Richtung Fühling :)

Wer möchte, darf sich die Karten gerne für den privaten Gebrauch ausdrucken. Die Originalgröße der Karten liegt bei 13 x 18 cm. Für normale Postkartengröße sollten die Bilder über die Druckeinstellungen auf 80% verkleinert werden.
Zum Download einfach die folgenden Bilder anklicken. Das Bild öffnet sich dann in einem neuen Fenster und kann von dort aus gespeichert werden.


For download click on the images  - for personal use only

Meine Karten sind bereits ausgedruckt. Verwendet habe ich dafür Papier mit 160g. Ihre entgültige Verwendung haben sie aber noch nicht gefunden.

Ich träume weiter von einer (Android) App, mit der man das Gezeichnete auch in Vektor-Qualität exportieren kann. Ich habe leider das passende noch nicht gefunden. Falls jemand da einen heißen Tipp für mich hat - immer her damit!

Liebe Grüße
Katherina