Posts mit dem Label Häkeldecke werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Häkeldecke werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Donnerstag, 20. Februar 2014

Projekt Häkeldecke | Fertig!

160 Quadrate gehäkelt, eine kurze Pause gegönnt und dann zusammengefügt... endlich ist sie fertig, meine Häkeldecke! Verschiedene Herangehensweisen wurden in Betracht gezogen und wieder verworfen, bis ich nun voller Stolz sagen kann: es passt! So, jetzt aber Fakten, Fakten, Fakten und natürlich Bilder:

Häkeldecke aus einfarbigen Granny Squares in türkis, grün und braun


Häkeldecke aus einfarbigen Granny Squares in türkis, grün und braun
Quadrate zusammenNÄHEN

Richtig gelesen! Ich habe die Quadrate nicht zusammengehäkelt, sondern genäht, denn ich wollte, dass sie vorne wie hinten ohne sichtbare Verbindung aneinanderstoßen. Bei den Häkelvarianten, die mir bei meiner Recherche begegnet sind, war dies leider nicht der Fall. Das Zusammennähen klappte ganz gut, wobei ich mir das Häkeln doch etwas entspannter vorstelle. Hier gibt es eine wirklich gut bebilderte Anleitung für das unsichtbare Zusammenfügen von Granny Squares. Für das Zusammennähen habe ich übrigens gleich die Endfäden der Quadrate verwendet, die ich in weiser Voraussicht etwas länger gelassen habe.

Häkeldecke - Quadrate unsichtbar zusammenfügen // invisible joining granny squares
Rand häkeln

Als ich mit dem unzähligen Fädenvernähen endlich fertig war, blieb nur noch der Rand zu häkeln. Nach einigen Überlegungen dazu habe ich mich dazu entschlossen, einfach das zu nehmen, was an Garn noch übrig war. Und somit hat die Decke nun einen ca. 1,2 cm breiten gestreiften Rand, gehäkelt aus 3 Reihen fester Maschen. Ich finde er passt gut ins Gesamtbild und ist nicht zu aufdringlich.

Häkeldecke - Rand häkeln // crochet blanket edging
Daten & Fakten

Hier mal ein paar Daten und Fakten. Leider weiß ich weder, wie viele Stunden ich gesamt daran gesessen habe, noch wie viele Knäuel Wolle ich verbraucht habe. Aber ich kann wenigstens einige Daten nennen und wenn ich Herrn Mathe etwas bemühe, werden es so um die 32+ Knäuel Wolle gewesen sein.

Häkeldecke - Daten und Fakten - 160 Quadrate, Baumwolle

Häkeldecke aus einfarbigen Granny Squares in türkis, grün und braun



Mein Fazit

Sollte ich jemals wieder eine Decke häkeln (könnte ich mir durchaus vorstellen), wird diese vermutlich an einem Stück gehäkelt und ich werde vielleicht dickeres Garn (Nadelstärke 4-5) nehmen, denn damit spart man sich schon einige Maschen ;-)

Ich bin froh, mich nun erst einmal wieder kleineren überschaubareren Häkeleien widmen zu können.

Den ganzen Verlauf meines Häkeldeckenprojekts könnt ihr übrigens hier nachlesen.

Macht's gut!
Katherina

Weitere kreative Werke findet ihr heute bei RUMS, bei Meertjes Link your Stuff sowie bei Häkelliebe.

Dienstag, 22. Oktober 2013

Projekt Häkeldecke | Auslegungssache

Ich bin soweit, 160 Quadrate sind gehäkelt! Nun folgt die Qual der Wahl: In welcher Form füge ich sie zusammen?

Um mir die Entscheidung zu erschweren habe ich mal zwei unterschiedliche Varianten ausgelegt. (Klar, warum einfach, wenn's auch kompliziert geht!) Obwohl ich schon zu einer Variante hin tendiere, interessiert mich eure Meinung dazu. Also, was meint ihr, Variante 1 oder 2?

Variante 1: Durcheinandergewürfelt (so oder ähnlich)

Häkeldecke aus bunten Granny Squares - Auslegevariante 1: Durcheinandergewürfelt



Variante 2: In größeren farblichen Blöcken zusammengelegt (so oder ähnlich)

Häkeldecke aus bunten Granny Squares - Auslegevariante 2: In größeren gleichfarbigen Blöcken zusammengelegt
Die Decke misst etwa 1,20 x 1,92 cm. Wo ich sie so ausgebreitet sehe meine ich fast, sie könnte noch 1-2 Reihen breiter sein. Das ist aus der Fotoperspektive jetzt nicht so gut ersichtlich. Ich werde aber erst einmal mit dem Zusammenfügen beginnen und mich am Ende entscheiden, ob ich noch etwas ergänze oder nicht. Beide Auslegevarianten lassen diese Möglichkeit glücklicherweise zu.

Wie jeden Dienstag findet ihr weitere kreative Werke beim Creadienstag oder bei Meertjes Linksammlung

So, nun bin ich aber gespannt auf eure Meinung. Schon mal ganz lieben Dank vorab!

Macht's gut!
Katherina

Dienstag, 24. September 2013

Projekt Häkeldecke | Der Zwischenstand

Das Projekt Häkeldecke entwickelt sich erstaunlich gut, warum es nun dringend mal Zeit für einen Zwischenstand wird. Mittlerweile habe ich... tatatata... 125 (hun.dert.fünf.und.zwan.zig!) Quadrate gehäkelt. 36 alleine im Urlaub und insbesondere auf der Autofahrt dorthin.

Meinen Vorrat an Blau- und Grüntönen habe ich gut abbauen können und zwischenzeitlich auch schon einige Knäuel Wolle dazugekauft. Mit dem Farbzusammenspiel bin ich absolut zufrieden. Leider sieht das Blau auf dem obigen Foto relativ ähnlich aus, in Wirklichkeit haben sich die Töne doch mehr voneinander ab.

Hier auch mal ein Zusammenschnitt einiger meiner Instagram-Fotos und Auslegebeispiel mit 56 Quadraten. Ich denke aber, dass ich die Quadrate zu größeren gleichfarbigen Blöcken zusammenlegen werde.



Wieviele Quadrate ich letztendlich brauche weiß ich noch nicht genau. Mindestens werden es 160 sein, maximal 187. Ich werde mir das dann zu gegebenem Zeitpunkt noch einmal auslegen und ansehen müssen. Ein bisschen graut es mir aber jetzt schon vorm Zusammenfügen.

Weitere kreative Werke findet Ihr heute wieder beim Creadienstag.

Macht's gut!
Katherina

Dienstag, 6. August 2013

Projekt Häkeldecke | Der Anfang

Ich wage mich noch einmal ran. "Noch einmal", weil ich schon einmal mit Granny Squares für eine Häkeldecke begonnen, diese dann aber letztendlich doch nur zu einem Kissen verarbeitet habe.
Dieses Mal habe ich mir aber fest vorgenommen durchzuhalten!

Einfarbige Quadrate für eine Häkeldecke | solid squares for a crochet blanket
Es war gar nicht so einfach mich für eine Machart zu entscheiden. An einem der letzten Wochenenden habe ich mich auf Pinterest ein wenig nach Häkeldecken umgesehen und schnell festgestellt: so kommst du nicht weiter! Der Input ist einfach zu groß, wie soll man da eine Entscheidung treffen? „Die ist schön… das ist auch toll… und diese hier…“ – ok, da musst du anders rangehen! Die Entscheidung habe ich daher letztendlich rein pragmatisch getroffen.

Folgene Gedanken hatte ich mir gemacht:
  1. Welche Farben will ich verwenden? Kann ich sinnvollerweise etwas aus meinem Wollvorrat verbrauchen?
  2. Welches Muster?
Eine Granny Stripe Decke finde ich super schön, schränkt aber sehr ein (Stichwort: Urlaub, unterwegs), da man ja immer die ganze Decke dabei haben muss. Anfangs nicht schlimm aber mit zunehmender Größe nicht mehr so praktikabel. Also dann lieber etwas aus kleinen Teilen zusammengesetztes.

Granny Squares sind auch sehr schön und es gibt etliche Variationen. Ich finde jedoch, dass man sich da vorab schon auf eine bestimmte Anzahl an Farben und die Zusammenstellung festlegen sollte. Da mein Wollvorrat aber eher kleinere Mengen dafür aber von vielen Farben enthält ist das gerade auch nicht das richtige.

Einfache einfarbige Quadrate (Solid Squares): die Lösung!

Häkeldecke - Wollauswahl | crochet blanket - yarn selection
Sie sind schnell und einfach gehäkelt (am Abend, im Garten, im Urlaub) und ich kann meinen Wollvorrat abbauen ohne mich jetzt schon komplett farblich festlegen zu müssen. Jawoll!
Da ich einiges an Grün-/Türkis-/Blau- und Brauntönen habe, wird es ganz klar in diese Richtung gehen, in welcher Häufigkeit die Farben am Ende vorkommen und wie die Zusammenstellung aussieht, bleibt dabei bis zum Schluss völlig flexibel.

23 Quadrate sind seitdem schon entstanden. Jedes für sich unspektakulär, zusammen aber sehr hübsch.

gehäkelte Quadrate für eine Häkeldecke | solid squares for a crochet blanket

Macht ihr euch auch so viele Gedanken vor euren Projekten oder legt ihr einfach direkt los?

Weiteres Kreatives findet ihr heute auch wieder beim Creadienstag.

Liebe Grüße
Katherina