Mittwoch, 31. Dezember 2014

Jahresrückblick | Mein kreatives Jahr 2014

31. Dezember 2014. Zeit, einen Blick auf das vergangene Jahr zu werfen, sich Momente wieder in Erinnerung zu holen. Darauf freue ich mich immer sehr. Das vergangene Blogjahr Revue passieren zu lassen macht mir immer bewusst, was in einem Jahr so alles entstanden ist. Viel zu schnell geraten Dinge wieder in Vergessenheit. Ein schönes Ritual also, sich diese wieder vor Augen zu führen.

stitchydoo: Jahresrückblick | Mein kreatives Jahr 2014
Die Highlights in diesem Jahr waren sicher mein 365 Tage Quilt, der Stoffkartentausch (Meine Dezemberkarten und die Zusammenfassung folgen noch) und der Taschenspieler 2 Sew Along von Emma, bei dem ich 10 Taschen in 12 Wochen mitgenäht habe.

Und es wurde noch viel viel mehr genäht: Patchwork-Kissen, Geldbörsen, Taschen,... Ich durfte die süßen Fietsi Fuchs Mug Rugs probenähen, nähte die erste Mutterpasshülle für meine Schwester, auf die seitdem schon weitere Mutterpass- und U-Heft-Hüllen folgten, und stellte in der Vorbereitung auf Weihnachten ein paar Stoff-Weihnachtskarten mit Webbandbäumen her. Und nebenbei füllte ich regelmäßig immer wieder meinen Dawanda-Shop auf und erfüllte Sonderwünsche. Puh, das war doch schon einiges! Aber jedes einzelne Teil hat mir sehr viel Freude bereitet und so genommen, hatte ich viele viele freudige Momente in diesem Jahr ;-)

stitchydoo: Jahresrückblick | Mein kreatives Jahr 2014
Wenn das Jahr auch sehr nählastig war, so habe ich dennoch auch Zeit fürs Häkeln gefunden. Im Februar stellte ich meine Häkeldecke fertig, deren Quadrate ich in der 2. Jahreshälfte 2013 gehäkelt hatte. Meine gehäkelte Kameratasche konnte mich noch rechtzeitig zu unserem langen Wochenende in Amsterdam begleiten und im Spätsommer entstand meine erste Tapestry-Tasche im Rahmen des Crochet Alongs von schoenstricken.

stitchydoo: Jahresrückblick | Mein kreatives Jahr 2014


Ich möchte mich ganz herzlich bei allen Lesern und Besuchern meines Blogs bedanken. Ich freue mich riesig über jeden einzelnen Kommentar, den ihr hier hinterlasst, euer Feedback, den netten Austausch und die tollen Kontakte, die daraus bereits entstanden sind. Schön, dass es so ist! Schön, dass ihr da seid!

Und was sind meine Pläne fürs kommende Jahr?
Ich habe ehrlich gesagt nicht viele Vorsätze. Ich möchte wieder etwas mehr für mich machen, wieder mehr Kleidung nähen z.B. Alles andere werde ich einfach auf mich zukommen und mich treiben lassen.

Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch und einen wundervollen Start ins neue Jahr!

Macht's gut!
Katherina

Weitere kreative Jahresrückblicke werden drüben bei Draußen nur Kännchen und bei Misses Cherry gesammelt.

Dienstag, 30. Dezember 2014

DIY | Malhefte für die Kleinen

Aus der Kategorie "Muss man nicht selber machen, kann man aber!" zeige ich euch heute meine last-minute Weihnachtsgeschenk-Idee für meine Nichte und meinen Neffen. Letzte Woche habe ich mir ein paar hübsche Notizhefte nach dem tollen Tutorial von greenfietsen "genäht". Dabei ist es nicht geblieben. Bereits als ich die Heftchen sah, hatte ich die Idee schon weitergesponnen. Die machen so viel Laune, da muss man aufpassen, rechtzeitig den Absprung wieder zu schaffen ;-)

stitchydoo: DIY Piraten-Malbuch


Ihr seit doch sicher auch schon mal auf das riesen Onlineangebot an kostenlosen Ausmalbildern gestoßen. Malvorlagen, die sich für Windowcolor-Bilder oder auch Applikationen prima verwenden lassen. Warum nicht ein individuelles Malbuch für die Kleinen daraus basteln? Malvorlagen herunterladen, ausdrucken, zusammennähen, feddisch!

stitchydoo: DIY Piraten-Malbuch


Auch die Umschläge waren schnell gestaltet. Ich habe dazu einfach je eine der Malvorlagen in ein Grafikprogramm kopiert, die Größe der Zeichenfläche angepasst, die Malvorlage teilweise coloriert, als Rückseite ein digitales Papier eingefügt sowie einen persönlichen Schriftzug hinzugefügt. 

Für meinen Neffen entstand so ein Piraten-Malbuch in der Größe 20 x 14,5 cm, das 24 Ausmalbilder enthält. Piraten, Papageien, eine Schatzkarte, ein Piratenschiff,... alles dabei!

stitchydoo: DIY Weihnachtsmalbuch
Für meine Nichte erstellte ich auf die gleiche Art ein Weihnachtsmalbuch, mit Tannenbäumen, Weihnachtsmännern, Glöckchen und Plätzchen, singenden Kindern, Winterlandschaften und Schneemännern. Ich habe mir sogar den Spaß erlaubt, mein Label mit auf die Rückseite zu drucken.

stitchydoo: DIY Weihnachtsmalbuch
Das war es jetzt aber erst mal an Heftchen. Ich schone meine Druckerpatronen und vernähe in nächster Zeit lieber wieder Stoffe ;-)

Ich möchte mich an dieser Stelle noch ganz herzlich für euer tolles Feedback und die vielen lieben Worte zu meinem 365 Tage Quilt bedanken! Ich freue mich riesig darüber! ♥

Macht's gut!
Katherina

Weitere tolle Ideen findet ihr beim Creadienstag, bei made4boys, Meitlisache sowie bei Kiddikram.

Donnerstag, 25. Dezember 2014

Ein Jahr - Ein Quilt | Mein 365 Tage Quilt ist fertig!

Ho ho ho! Ich melde mich schnell mit einem Weihnachts-RUMS, bevor es gleich weiter zum Familien-Weihnachtsbrunch geht. Vorbereitung sei Dank ;-)

stitchydoo: Ein Jahr - Ein Quilt | Mein kunterbunter 365 Tage Quilt ist fertig!

Als Uli (das Königskind) im Januar von Ihrem geplanten Jahresprojekt, einem 365 Tage Quilt, erzählte, schlossen sich dieser Idee gleich ganz viele andere an. So auch ich. Die größte Herausforderung sollte wohl sein, dieses Projekt diszipliniert über das ganze Jahr hinweg fertigzustellen. Anfangs zeigte ich noch vollkommen euphorisch jeden meiner 9er-Blöcke tagespünktlich bei Instagram, stellte dann aber schnell fest, dass dieser Plan nicht lange einzuhalten sein würde und ich ging dazu über, monatsweise zu arbeiten, d.h. immer zum Monatsende auf dem aktuellen Stand zu sein und diesen hier im Blog zu teilen.

stitchydoo: Ein Jahr - Ein Quilt | Mein kunterbunter 365 Tage Quilt ist fertig!
Die anfängliche Euphorie war natürlich irgendwann verflogen. Das ständige aus- und wieder wegpacken der Teile, mit Spaß dabei dann wieder aufhören zu müssen, das Ganze im nächsten Monat wieder hervorzukramen,... Die mittlere Jahreshälfte war wenig abwechslungsreich. Es wurden Blöcke genäht. Einer nach dem anderen. Meine Stoffe standen fest, die einzelnen Blöcke unterschieden sich kaum mehr.

Zum Herbst hin wurde es wieder spannender. Es kam die Zeit, sich Gedanken über die Rückseite, Batting, Binding und das Quilten zu machen. Abwechslung, hurra! Es wurden Vorhaben getroffen und wieder verworfen, bis es Mitte November so weit war und ich mein Quilttop fertiggenäht hatte und es dann tatsächlich an die Fertigstellung ging. Ein Ende war plötzlich in Sicht.

stitchydoo: Ein Jahr - Ein Quilt | Mein kunterbunter 365 Tage Quilt ist fertig!
Mein Quiltsandwich brachte ich Ende November zusammen. Fleecerückseite, Volumenvlies und das Top habe ich mit Spühkleber verbunden und zudem in jedem zweiten Quadrat (am Rand entlang sogar in jedem einzelnen Quadrat) mit Sicherheitsnadeln fixiert. Das Ergebnis dieser Aktion war ein vom Sprühkleber verklebter Fußboden und zwei Tage Muskelkater. Aber es hat sich gelohnt, denn es ist beim Quilten wirklich nichts verrutscht! Meine neue Nähmaschine, eine Pfaff Expression 3.2, hat mit ihrem großen Durchlass und dem integrierten Dualtransport sicher auch dazu beigetragen, dass das Quilten ein Kinderspiel war.

stitchydoo: Ein Jahr - Ein Quilt | Mein kunterbunter 365 Tage Quilt ist fertig!
Gequiltet habe ich die Patchworkdecke links und rechts der Nähte mit einer Stichkänge von 4 und war etwa vier Stunden damit beschäftigt. Ich habe dafür kein spezielles Quiltgarn, sondern das Allesnäher von Gütermann verwendet. Oben türkis und unten lila. Für das Binding fiel meine Wahl auf einen passenden türkis-smaragdfarbenen Stoff mit Pünktchen, der mit der Vorderseite sowie der lila Polarfleece-Rückseite super harmoniert. Nachdem ich das Binding mit der Maschine vorne angenäht hatte, fixierte ich die Rückseite per Hand. Das war an einem Fernsehabend in weiteren etwa vier Stunden getan. Und da ist er nun. Kuschelig und strahlend, um in den grauen Wintertagen zu wärmen. Und nach ersten Probestunden kann ich euch sagen, das tut er!

stitchydoo: Ein Jahr - Ein Quilt | Mein kunterbunter 365 Tage Quilt ist fertig!
Hier ein paar Fakten:
Maße: 136 x 189 cm
315 Quadrate à  9 cm (Zuschnitt: 10,5 cm)
Rückseite: Polarfleece
Gequiltet mit der Maschine, Stichlänge 4

Meine 365 Tage Quilt Designwand ist vervollständigt und die komplette Entstehungsgeschichte zu meinem Jahresprojekt unter stitchydoos 365 Tag Quilt nachzulesen.

An dieser Stelle vielen Dank an Uli, die das 356 Tag Quilt Projekt initiiert hat. Bei Pinterest werden, wie bereits im Laufe des Jahres, alle 365 Tage Quilts gesammelt. Ich bin gepannt, wie viele es letzendlich sind und wie die fertigen Decken ausschauen...

Ich wünsche euch noch schöne Weihnachtstage und gemütliche Stunden im Kreise eurer Lieben,
Katherina

Weitere kreative Werke findet ihr heute bei RUMS und bei Meertje. Tolle Quilts lassen sich bei der Quilt Collection von Allie & me bestaunen.

Dienstag, 23. Dezember 2014

DIY | Ratzifatzi Notizhefte à la greenfietsen

Kleine schnelle DIY-Ideen kommen mir gerade ganz recht. Die letzten Erledigungen vor Weihnachten sind getroffen und ich habe etwas Zeit zum Stöbern und Ausprobieren. Als Katharina (greenfietsen) am Sonntag auf ihrem Blog eine Anleitung veröffentlichte, wie man kleine Notizhefte schnell selbst nähen kann (ja, nähen!), war ich gleich ergriffen von der Idee. Wenn man sich während des Lesens bereits Gedanken um mögliche Papiere, Adaptionen und Verwendungszwecke macht, ist der der nächste Schritt doch schon besiegelt...

stitchydoo: DIY | Ratzifatzi Notizhefte à la greenfietsen
Und es geht wirklich so fix! Ich habe für die Umschläge der Hefte wieder auf ein paar Freebies zurückgegriffen und mir ein digitale Papiere auf dickeres Papier ausgedruckt. Super praktisch, wenn man wie ich sonst keine bunten Papiere da hat. Wer Interesse hat, der findet die Vorlagen hier und hier. Da der Drucker leider nicht randlos druckt, sind meine Hefte etwas kleiner als die DIN-Formate. Entstanden sind somit vier kleine Hefte à 10 x 7 cm (etwas kleiner als DIN A7) mit 12 Blatt sowie ein Heft in der Größe 20 x 14,5 cm (etwas kleiner als DIN A5) mit 24 Blatt. Für das größere Heft habe ich mit der Nähmaschine über 12 Seiten Druckerpapier und das Cover genäht, was noch recht gut ging. Viel mehr Papier schafft meine/eine Nähmaschine dann aber vermutlich nicht.

stitchydoo: DIY | Ratzifatzi Notizhefte à la greenfietsen
Ich bin ja so ein ewiger lose Zettel Sammler, ich geb's zu. In meiner Handtasche z.B. befinden sich stets zahlreiche kleine Einkaufslisten, notierte Ideen oder TO-DOs... Immer wenn ich einen bestimmten Zettel wieder suche, habe ich grundsätzlich erst einmal fünf andere in der Hand. Ich wundere mich, dass ich noch nicht mit den falschen Einkäufen nach Hause gekommen bin ;-) Aber auch hier zuhause sind überall verstreut Ideen und Notizen niedergeschrieben, die ich sicher nicht gleich wiederfinden werde, wenn ich sie suche. Dem sollen die kleinen Notizhefte nun entgegenwirken...

stitchydoo: DIY | Ratzifatzi Notizhefte à la greenfietsen
Vielen lieben Dank Katharina, für diese tolle, schnelle DIY-Idee!

Ich wünsche euch schöne, ruhige und besinnliche Weihnachtsfeiertage!
Hier wird's am Donnerstag noch ein Weihnachts-RUMS geben, denn mein 365 Tage Quilt ist fertig!

Macht's gut!
Katherina

Weitere kreative Werke findet ihr auch beim Creadienstag und bei Meertjes Link your Stuf.

Dienstag, 16. Dezember 2014

Stoffkartentausch | Winterliche Grüße im Dezember

Nun ist es also soweit. Etwas wehmütig zeige ich euch heute schon meine letzten für den (aktuellen) Stoffkartentausch genähten Karten. Ich wage mal zu behaupten, dass man inzwischen in den meisten Fällen auch ohne dickes Label vorne drauf ziemlich gut erkennen kann, von wem die Karten stammen, oder? Mal abgesehen von dem eingefassten Rand, komme ich z.B. von den (figürlichen) Applikationen nicht weg. Darum habe ich mir in diesem Monat vorgenommen, einfach ein anderes Material zu verarbeiten ;-)

stitchydoo: Stoffkartentausch | Winterliche Grüße im Dezember - Schneemann

Winterliche Grüße an meine Tauschpartnerinnen übermitteln im Dezember ein Schneemann, Rudolph das Rentier und der Weihnachtsmann. Wusstet ihr, dass allein der Anblick eines Rentiers einen Ohrwurm auslösen kann? "♪♫ Rudolpf the Red Nosed... ♪♫
Gestaltet sind die drei Karten aus Filz in Form eines Briefes (oder einer Postkarte), mit herziger Briefmarke und dem Namen des Empfängers, wie sich das nunmal gehört. Inspiration für die Karten ist übrigens folgender Pinterest-Pin gewesen.
stitchydoo: Stoffkartentausch | Winterliche Grüße im Dezember - Rentier

Die Schrift habe ich per "Tupftechnik" mit einem Tipp-Ex-Stift auf die Karten gebracht und freue mich, dass es auch wie erhofft geklappt hat. Die Verkäuferinnen im Schreibwarenladen waren da etwas skeptisch und vermuteten, dass das Filz die Flüssigkeit zu sehr aufsaugt, hatten aber leider auch keine Alternative im Angebot.
stitchydoo: Stoffkartentausch | Winterliche Grüße im Dezember - WeihnachtsmannFür die Kartenrückseiten habe ich mir wieder ein paar Papiere zum Selbstausdrucken herausgesucht.

stitchydoo: Stoffkartentausch | Winterliche Grüße im Dezember - Papierrückseiten

Dear Biggi, Charlotte & Janine,... die Karten sollten ja inzwischen angekommen sein, ich hoffe sie gefallen euch!

Was die anderen Mädels bisher gezaubert haben, seht ihr wie immer über die Linksammlung des Stoffkartentauschs und auch bei Instagram sind unter dem Hashtag #stoffkartentausch zahlreiche Bilder zu finden.

Ich freue mich schon auf die letzten Stoffkartengrüße, die ich noch bekommen werde.

Jeanskartenadventskalender von LOCKwerkEUnd wo es gerade um Stoffkarten geht, möchte ich diejenigen von euch, die ihn noch nicht selbst entdeckt haben, gerne auf den Jeanskartenadventskalender von der lieben Karin (LOCKwerkE) aufmerksam machen. Karin näht seit dem 01.12. jeden Tag eine weihnachtliche Stoffkarte und an den Adventssonntagen wird eine davon sogar unter allen Kommentatoren/innen verlost. Der Wahnsinn, welch tolle Ideen sie bislang schon umgesetzt hat, ich bin jedes Mal aufs Neue überrascht. Richtig cool! Wer also noch auf der Suche nach ein paar weihnachtlichen Karteninspirationen ist... husch husch, ab zu Karin!

Macht's gut!
Katherina

Weitere kreative Werke findet ihr auch beim Creadienstag bei Meertjes Link your Stuff und beim Weihnachtszauber.

Sonntag, 7. Dezember 2014

Neue Geldbörsen | Zwei von zehn

Vor Wochen (oder sind es bereits Monate) - habe ich begonnen 10 Geldbörsen zuzuschneiden. Immerhin zwei davon sind inzwischen fertiggestellt und haben es in meinen Shop geschafft. Die anderen werde ich nun nach und nach fertignähen, so wie sich die Gelegenheit ergibt.
Den Michael Miller Stoff mit den bunten Ornamenten habe ich ja schon häufiger für Portemonnaies verwendet. Dieses Mal ist er mit kupferfarbenem Kunstleder kombiniert. Aber auch türkis und cognacbraun passen bekanntlich super zusammen und so präsentiert sich der zweite Geldbeutel im floralen Surprise Surprise Kleid mit cognacfarbener Schnalle und Patches.


Beide Geldbörsen haben neben 12 Kartenfächern und einem separat zugänglichem Münzfach auch wieder ein Fotofach über die Gesamtbreite eines der vorderen Kartenfächer.

Ich werde mich neben ein paar Bestellungen, die ich noch herstellen darf, nun mit Hochdruck an meinen 365 Tage Quilt begeben, bevor das Jahr plötzlich vorüber ist. Am letzten Wochenende habe ich mein Quiltsandwich zusammengesteckt und seitdem wartet die Decke darauf gequiltet zu werden...

Macht's gut!
Katherina

Montag, 1. Dezember 2014

Stoffkartentausch | Erhaltene Karten im November


Schon wieder ist ein Monat des Stoffkartentauschs vorüber und bietet mir Grund für noch mehr Kartencontent hier im Blog, denn ich habe natürlich auch im November vier wunderschöne Stoffkarten von meinen Tauschpartnerinnen bekommen.

Die süße Snoopy-Karte erhielt ich von Claudia (frauherzlichgern). Nicht nur, dass die Stoffe total schön zusammen harmonieren, auch die Applikation wirkt besonders, da sie plastisch etwas erhöht ist.

Die zweite Karte bekam ich von Susanne (nahtlust) und war ganz hin und weg von der Idee. Susanne hat in diesem Monat "Schatzkarten" genäht. Die Karte ist vorne mit einer Schleife verschlossen. Wenn man sie öffnet, findet man darunter viele kleine Fächer mit Platz für Geheimnisse. Ein toller Einfall! Ich finde, dass eine Karte dieser Art auch prima für Geldgeschenk ihren Einsatz finden kann. Da ein Bild dieser Karte kaum gerecht wird, habe ich sie bei Instagram schon durch ein kleines Video aus Bildsequenzen präsentiert, das ich euch hier auch nicht vorenthalten möchte:


Vor wenigen Tagen dann erreichten mich die letzten beiden Karten diesen Monats. Die liebe Christine (Sewing Tini) hat mir eine wunderschöne Fuchskarte geschickt, bei der sie mit der Chenille-Technik (hat sie mir verraten ;-)), bei der die oberen Stofflagen zwischen Steppnähten aufgeschnitten werden und somit der untere Stoff zum Vorschein kommt, einen ganz tollen Effekt erzielt hat.

Tierisch ging es dann weiter mit der hübschen Karte von Marita (maritabw macht's möglich), bei der die Eulen auf dem dunklen Stoff richtig zum Strahlen kommen.

Vielen Dank!

Alle bisher veröffentlichten Beiträge rund um den Stoffkartentausch findet ihr wieder in unserer Linksammlung und auch bei Instagram werden die Bilder fleißig mit #stoffkartentausch getaggt. Bitte vergesst nicht, eure Beiträge auch zu verlinken, so dass sie alle zentral zu finden sind.

So, da sind wir nun also im letzten Monat des Stoffkartentauschs angekommen. Im Dezember sind es nur noch drei Karten, die getauscht werden und dann haben wir alle zusammen in vier Monaten tatsächlich 240 Karten (!) produziert und getauscht. Wahnsinn, oder?

Ich tüftel weiter an meiner Dezember-Idee, mit der ich mir bis dato aber noch etwas unschlüssig bin...

Macht's gut!
Katherina

Dienstag, 25. November 2014

DIY | Weihnachtskarten mit Webbändern



Ich hatte ja schon angekündigt, dass ich in diesem Monat total im Stoffkartenrausch bin. So habe ich schon einen Teil der geplanten Weihnachtskarten produziert. In diesem Jahr gibt es nämlich keine gekauften, sondern nur selbstgemachte Karten. Ich bin eigentlich überhaupt kein Freund dieser 08/15-Karten, die man im Supermarkt meist auf den letzten Drücker besorgt, deren Design oftmals nicht einmal besonders hübsch ist und die lediglich den Zweck erfüllen, Grüße und Wünsche zu übermitteln, um letzten Endes in den meisten Fällen im Papierkorb landen. In diesem Jahr soll das nicht so sein!

Denn wenn ich mir in einem sicher bin, dann darin, dass diese Karten garantiert nicht im Papiereimer landen werden. Sie überbringen nicht nur Grüße und Wünsche, sondern sind im Prinzip auch in den nächsten Jahren weiterhin nutzbar. Als Bild lassen sie sich bestimmt schön in die Weihnachtsdeko integrieren. Davon abgesehen sind sie natürlich weitaus persönlicher als eine gekaufte Karte es je sein könnte.

Für diese Karte habe ich einmal beherzt in die bunte Webbandkiste gegriffen und daraus einen Weihnachtsbaum auf die Stoffkarte appliziert. Dazu schneidet man sich die Webbänder einfach passend zurecht und fixiert sie z.B. mit Stylefix auf der Stoffvorderseite. Wichtig ist, die Webbandenden zuvor mit einem Feuerzeug vorsichtig zu veröden, damit sie nicht ausfransen. Anschließend müssen nur noch mit der Nähmaschine festgesteppt werden. Zusammen mit einer recycelten Jeans sind so, wenn auch nicht in den typischen Weihnachtsfarben, die ersten Weihnachtsbaum-Karten entstanden.

Ein bisschen gediegener geht es aber auch. Im folgenden Beispiel habe ich als Hintergrund einen Leinenstoff verwendet und Webbänder in Rot/Grün dazu ausgesucht.
Eingefasst sind alle Karten, wie auch meine Novemberkarten zum Stoffkartentausch es schon waren, von Hand mit einem Schlingenstich aus Resten meiner Häkelwolle. Mir gefällt dieser Randabschluss einfach richtig gut.

Da natürlich nicht nur Weihnachten sondern auch andere Anlässe sich zur Kartengesstaltung anbieten, ist außerdem im selben Stil noch eine Geburtstagskarte entstanden. Aus Webbändern lassen sich neben Bäumen nämlich auch Geburtstagstorten ganz einfach gestalten. Diese Karte ging an das Team von Farbenmix, über deren 10-Jähriges Jubiläum ich gerade las, als ich an den Weihnachtsbaum-Karten nähte. Die verwendeten Webbänder stammen hauptsächlich aus einem umfangreichen Webbandpaket, dass ich in diesem Jahr bei Farbenmix gewonnen habe und in den letzten Wochen erst kam erneut ein Gutschein-Gewinn hinzu. Da war die Gelegenheit für eine klitzekleine Aufmerksamkeit gerade wirklich passend.


Vielleicht hat den ein oder anderen nun ja auch die Lust gepackt in die Weihnachtskarten-Produktion zu gehen.

In meiner Anleitung zum Nähen von Stoffkarten findet ihr grundliegende Infos zu Material und Vorgehensweise. In meinem letzten Beitrag zu den Nähmaschinen-Stoffkarten habe ich eine Bezugsquelle für kostenlose hübsche Papiere zum Selbstausdrucken verlinkt und für die Randgestaltung gibt es z.B. hier eine gut bebilderte Anleitung für den Schlingenstich (engl., blanket stitch).

Ein paar Weihnachtskarten fehlen mir noch. Mal sehen, ob es wieder Bäume werden oder ob mir noch etwas anderes einfällt.

Macht's gut!
Katherina

Weitere kreative Werke findet ihr heute beim Creadienstag bei Meertjes Link your Stuff,beim Weihnachtszauber sowie beim kreativen Päusken.

Freitag, 21. November 2014

Stoffkartentausch | Meine genähten Karten im November {Nähmaschinenalarm}

stitchydoo: Stoffkartentausch | Meine genähten Karten im November - Nähmaschinenalarm
Hört ihr es rattern und surren? Meine Novemberkarten des Stoffkartentauschs stehen ganz unter dem Motto "Nähen". Ein Thema, das schließlich die ganze Tauschgruppe verbindet. Ein Hobby, ohne das es weder diesen Kartentausch noch diesen Blog gäbe. Eine Leidenschaft, die uns kreativ sein und ständig Neues erschaffen und entdecken lässt.

stitchydoo: Stoffkartentausch | Meine genähten Karten im November - applizierte Nähmaschine

Die Stoffauswahl war schnell getroffen; Pink, Türkis und etwas Petrol auf grauem Hintergrund, so dass die Nähmaschinen strahlen können.

stitchydoo: Stoffkartentausch | Meine genähten Karten im November - applizierte Nähmaschine

Die Ränder der Karten habe ich von Hand mit einem Schlingenstich (auch Feston- oder Langettenstich genannt) gerahmt. Diese Methode gefällt mir sehr gut. Es sieht auf der einen Seite sehr dekorativ und sauber aus, auf der anderen muss man auch nicht so darauf achten, dass sich beim Zusammennähen nichts verzieht. Im gleichen Farbton wie der Stoff ist der Rand eher dezent, in einer anderen Farbe kann er einen schönen Kontrast geben.

stitchydoo: Stoffkartentausch | Meine genähten Karten im November - applizierte Nähmaschine

Zur Vorbereitung der Randgestaltung habe ich zuerst Rück- und Vorderseite mit Stylefix zusammengeklebt und anschließend mit einer Ahle Löcher von Hinten nach Vorne vorgestochen, da ich leider nur stumpfe Sticknadeln habe. (Mit einer spitzen Nadel hätte man gleich durchstechen können, wobei der Stich von der Vorder- auf die Rückseite das Papier um die Löcher herum nach außen drückt, was dann nicht so hübsch aussieht.)

stitchydoo: Stoffkartentausch | Meine genähten Karten im November - Nähmaschinen-Applikation

In diesem Monat wollte ich mir auch mit der Rückseite etwas mehr Mühe geben. Aber bevor ich in den nächsten Laden renne und nach passendem hübschen Papier suche, habe ich mich erst einmal online umgeschaut. Es gibt ja zahlreiche Scrapbooking-Papiere, die als Freebie zum Selbstausdrucken angeboten werden. Meine Mustervorlagen habe ich von hier und dort gibt es noch Hunderte mehr!

Ebenso ein Freebie zum Selbstausdrucken sind die "Handmade with love"-Label, die ich auf die Rückseite geklebt habe. Et voilà!

stitchydoo: Stoffkartentausch | Meine genähten Karten im November - Rückseite aus Scrapbooking-Papier

Wie ihr seht, macht der Schlingenstich sich auch hinten ganz gut, oder?

Beim nächsten Mal werde ich die weiße Fläche zum Beschriften etwas größer planen, denn es wurde beim Schreiben schon ganz schön eng, da musste ich mich kurzfassen... tzzzz ;-) Und dabei sollten doch die passenden Botschaften wie "happy sewing!", "don't stop sewing!", "keep on sewing!" und "never give ip sewing!" unbedingt auch mit drauf.

Diese vier Karten gingen in diesem Monat an die lieben Tauschmädels Susanne (nahtlust), Claudia (frauherzlichgern), Christine (Sewing Tini) und Marita (maritabw macht's möglich) und zwei wunderschöne Karten habe ich auch schon erhalten.

Und weil's mir keine Ruhe ließ...
...musste ich mein ursprüngliches Vorhaben doch noch ausprobieren. Ich wollte den Rand der Karten eigentlich umhäkeln. Ich hab's versucht aber es war zu den Nähmaschinen-Applikationen einfach too much. Ruhe hat es mir dennoch keine gelassen und so habe ich es an einer Testkarte aus einem "einfachen" Stück Stoff ausprobiert. Der Stoff hätte ruhig auch ein noch schlichterer sein können aber seht selbst:

stitchydoo: Stoffkarte aus Jolijou Surprise Surprise Stoff mit Häkelrand

Spätestens in diesem Monat bin ich nun vollkommen im Stoffkartenfieber! Eine andere Idee trieb mich in der letzen Woche schon in die fleißige Weihnachtskartenproduktion. Die zeige ich euch die Tage.

Alle bisher "verbloggten" Karten findet ihr wie immer über die Linksammlung des Stoffkartentauschs und auch bei Instagram sind unter dem Hashtag #stoffkartentausch viele viele Bilder zu finden.

Macht's gut!
Katherina

Dienstag, 18. November 2014

(A - B) + C + D = E = fuchsige Mutterpasshülle

Die Gleichung ist ganz simple: Man nehme die Mutterpasshülle für meine Schwester (A), subtrahiere davon die Applikationen und verwendeten Stoffe (B), addiere dazu Stoffe und Fuchsapplikation ähnlich der meiner Fietsi Mug Rugs (C) sowie etwas kreativen Spielraum der Näherin (D) und erhalte eine fuchsige Mutterpasshülle (E) für eine weitere werdende Mutter, die sie sich so in etwa selbst "konfiguriert" hat.

stitchydoo: Mutterpasshülle mit Fuchsapplikation

Genäht habe ich die Mutterpasshülle wieder nach der gleichen Anleitung, nur dieses Mal habe ich 0,5 cm Nahtzugabe mehr zugegeben, so dass sie dieses Mal nicht ganz so knapp sitzt.

stitchydoo: Mutterpasshülle mit Fuchsapplikation



Ich muss sagen, wenn die ganzen Applikationsteile mal ausgeschnitten und aufgebügelt sind, ist die Hülle wirklich fix genäht.

Macht's gut!
Katherina

Weitere kreative Werke findet ihr heute beim Creadienstag und bei Meertjes Link your Stuff. Auf der Suche nach Fuchsigem werdet ihr auf der Fuchs-Linksparty von Katharina fündig!

Donnerstag, 13. November 2014

Der 365 Tage Quilt | Das fertige Top

Endspurt! Schon seit einigen Tagen ist das Quilttop meines 365 Tage Quilts fertiggenäht. Über mehr als zehn Monate erstreckt sicht dieses Projekt nun schon und langsam rückt das Ende in Sicht. Eigentlich waren in der Länge der Patchworkdecke 3 weitere Reihen geplant. Wie gut, dass ich nicht schon alle Quadrate zugeschnitten hatte, denn die Decke hat nun schon mit 21 Reihen und 192 cm die optimale Größe für mich erreicht. Auch optisch passt das Verhältnis von Länge und Breite des Quilts so ideal, drei Reihen mehr und er würde wieder zu schmal wirken. Das Top misst nun 137 x 192 cm. Hach, was habe ich mich über diese unerwartet schnellere Fertigstellung gefreut, denn so schön das monatelange Puzzeln auch war, so langsam sehne ich ein Ende herbei.

stitchydoo: Der 365 Tage Quilt | Das fertige Top der Patchworkdecke
Für den nächsten Schritt, dem Zusammenfügen von Quilttop, Batting und Rückseite zu einem Quiltsandwich habe ich soweit alles parat. Für die Rückseite werde ich, wie im letzten Zwischenstand schon berichtet, ein lilafarbenes Polarfleece verwenden, damit die Decke in kalten Wintertagen auch richtig warm hält. Damit sie auch schön kuschelig und nicht zu labbrig wird, werde ich zudem ein Volumenvlies dazwischen packen. Sprühkleber und etliche gebogene Sicherheitsnadeln warten auf ihren Einsatz, alle Lagen miteinander zu verbinden. Quilten möchte ich die Decke mit der Maschine links und rechts entlang der Nähte.

stitchydoo: Der 365 Tage Quilt | Das fertige Top der Patchworkdecke
Von meiner letzten Überlegung, die Rückseite anstelle eines Bindings einfach nach vorne umzuklappen, bin ich wieder abgekommen. Es wird vermutlich doch das klassische Binding werden. Stoff und Farbe dafür stehen noch nicht fest, darüber muss ich mir ganz bald dann mal Gedanken machen. Zur Berechnung des Stoffverbauchs für das Binding sind die Infos auf folgenden Seiten für eine einfache Einfassung oder ein Bias-Binding ganz hilfreich.

stitchydoo: Der 365 Tage Quilt | Das fertige Top der Patchworkdecke
So, dann geht es bald also los mit dem Quilten. Was bin ich gespannt, ob das alles gut klappen wird. Wenn alles gut läuft, dann präsentiere ich euch im nächten Monat pünktlich zum Jahresende meinen fertigen 365 Tage Quilt.

Meine 365 Tage Quilt Designwand werde ich in den nächsten Tagen noch aktualisieren. Ich habe ganz vergessen die letzten Blöcke dafür aus der Vogelperspektive zu fotografieren, Tageslicht und ich treffen momentan auch nur an den Wochenenden zuhause aufeinander. Bei Pinterest gibt es wie immer die Zwischenstände der anderen 365 Tage Quilt Näherinnen zu bestaunen.

Macht's gut!
Katherina

Weitere kreative Werke findet ihr heute bei RUMS und bei Meertje.

Dienstag, 11. November 2014

Lange nichts gehäkelt | Kissen aus Rosie Posie Granny Squares in Arbeit

Ich habe mit einem kleinen Zwischendurch-Projekt begonnen, nachdem ich feststellen musste, dass ich schon längere Zeit nichts mehr gehäkelt habe. Ganz untätig vor dem TV sitzen fällt mir schwer und da bieten die derzeitigen "The Voice of Germany (TVOG)"-Abende die beste Gelegenheit mal wieder zur Häkelnadel zu greifen.

stitchydoo: Häkelkissen aus Rosie Posie Granny Squares | WIP

Von meiner Häkeldecke sind noch einige Garnreste übrig, aus denen ich jetzt nebenher ein paar Granny Squares häkeln werde. Am Ende soll daraus denn ein neuer Kissenbezug werden. Mein TVOG-Kissen sozusagen ;-)

stitchydoo: Häkelkissen aus Rosie Posie Granny Squares in Arbeit
Wer interessiert ist, der findet hier die Anleitung für die Rosie Posie Granny Squares.

Macht's gut!
Katherina

Weitere kreative Werke findet ihr heute auch beim Creadienstag, bei Meertje sowie bei Häkelliebe.

Montag, 3. November 2014

Schon gerüstet für den Winter? | Herbst-Winter-Handytaschen

Beschäftigt ihr euch gedanklich schon mit der bevorstehende Jahreszeit oder steckt ihr noch mitten im golgenden Herbst? Advent, Weihnachten und Winter, alles gar nicht mehr so weit hin. Darum ist es so langsam an der Zeit, sich ein paar winterliche Accessoires zuzulegen. 
 
In meinem Shop ist ab sofort eine kleine Herbst-/Winteredition an Handytaschen verfügbar. Mit Pilzen, Elch, Weihnachtssternen, Schneemännern und Wichteln lässt sich euer Smartphone jahreszeitengerecht ausrüsten und stimmt mit Sicherheit schon ein bisschen auf die kommende Zeit ein.

Macht's gut!
Katherina

Samstag, 1. November 2014

Stoffkartentausch | Erhaltene Karten im Oktober

In diesem Monat haben mich im Rahmen des Stoffkartentauschs wieder vier wunderschöne Karten erreicht. Ganz besonders spannend finde ich es, wenn ich dann auch etwas zur Entstehungsgeschichte lesen kann. Wie hat sich die Idee entwickelt? Was hat sich die Tauschpartnerin dabei gedacht? Hat das ein oder andere Detail sogar eine spezielle Bedeutung, die ich vielleicht so noch gar nicht erkannt habe?
 
Die erste Karte in diesem Monat bekam ich von Gabi. Gabi hat nicht nur wunderschöne Stoffe in wunderschönen Farben und eine passende Stickerei dazu super kombiniert, auch das Kartenformat an sich ist besonders, denn es handelt sich um eine Klappkarte. Eine tolle Idee!
 
stitchydoo: Stoffkartentausch | Erhaltene Karte im Oktober von Gabi {die kreative Adern}

Die nächste Karte erhielt ich von Karin. Karin hat in diesem Monat richtig tolle Herbstblätter-Karten gestaltet und mich mit einem Weinblatt bedacht. Ein Zufall? Keineswegs, denn ich wohne in einer Weinregion und da Karin an der Mosel aufgewachsen ist, hat sie einen ganz besonderen Bezug dazu. Mehr als begeistert bin ich auch von der genialen Rückseitengestaltung, auf der eine Strophe des Liedes "Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da!" niedergeschrieben wurde und die mit passenden Stempeln geschmückt ist. Hammer! (Ich muss mir unbeding auch mehr Mühe mit meinen Rückseiten geben!) Und das die Stophe für jede ihrer genähten Karten passend angepasst wurde, hätte ich Banause überhaupt nicht bemerkt, wenn Karin auf ihrem Blog nicht über die Entstehungsgeschichte und die Ideen dahinter berichtet hätte. Ich muss euch sagen, am Ende bin ich wirklich baff von so viel Kreativität!
 
stitchydoo: Stoffkartentausch | Erhaltene Karte im Oktober von Karin {Lockwerke}

Mit den Karten von Betty und Ina kam gleich doppelte Freude auf, denn sie erreichten mir am selben Tag.
 
Betty hatte mit ihren Septemberkarten schon gezeigt und auchangekündigt, dass sie viel recherchiert hat und mit ihren Karten nach Möglichkeit auf persönliche Interessen und Vorlieben ihrer Tauschpartner eingehen möchte. Durch diese Aufmerksamkeit hat sie im September schon einige Herzen höher schlagen lassen. Ich habe mich im letzten Monat schon gefragt, was ihr wohl zu mir einfallen wird? Wird es ihr leicht fallen etwas zu finden? Gebe ich auf meinem Blog eigentlich viel preis? Ich konnte es überhaupt nicht einschätzen. Und nun überraschte mich Betty mit einer grandiosen Karte zum Thema Meer und Strand. Chapeau! Ich habe sicher 1-2 Mal erwähnt, dass ich ein absolutes Meerkind bin, verbrachte ich doch alle Sommerferien meiner Kindheit bei meiner Familie in Griechenland. Aber Betty: Wie viel hast du lesen und recherchieren müssen, um diese Info herausfiltern zu können?
 
stitchydoo: Stoffkartentausch | Erhaltene Karte im Oktober von Betty {el cuartico del embeleso}

Ihr solltet euch auch unbedingt mal ansehen, was sie zu den anderen Tauschpartnern kreiert hat. Total cool, da muss man echt aufpassen was man so von sich gibt sonst hat man sein "Terassenfeuer  mit Kakao und Sahne" noch bevor man seine Terasse überhaupt betreten hat, nicht wahr Janine?
 
Was die Karte von Ina angeht so bin ich froh, dass sie ihrem Namen nicht alle Ehre gemacht hat und was komplett neues gewählt hat. Ich wäre wirklich traurig gewesen, wenn nichts Gestricktes dabei gewesen wäre, denn das ist inzwischen absolutes Markenzeichen von Immermalwasneues! Und auf was könnte der hübsche Igel sich besser betten als auf einem herbstlichen, weichen Teppich?
 
stitchydoo: Stoffkartentausch | Erhaltene Karte im Oktober von Ina {immermalwasneues}

Vielen lieben Dank an meine Tauschpartnerinnen für die wundervollen Karten im Oktober!
 
Alle bisher veröffentlichten Beiträge rund um den Stoffkartentausch findet ihr wieder in unserer Linksammlung. Da nicht alle einen Blog führen, lohnt sich auch ein Blick zu Instagram zu werden, wo die Bilder mit #stoffkartentausch getaggt werden.
 
Na, habt ihr schon Ideen für die nächsten Monate? Meine konkretisieren sich so langsam aber ob's dabei bleibt oder ich nicht auf den letzten Drücker nochmal alles über den Haufen werfe bleibt abzuwarten ;-)
 
Ich wünsch euch was!
Katherina
 

Dienstag, 28. Oktober 2014

Mutterpasshülle | Ich appliziere meine Schwester

Nach den Waldtier-Crew Stoffkarten und den Fietsi Fuchs Mug Rugs bin ich ja noch mein drittes Applikationsprojekt dieses Monats schuldig. Es ist eine Mutterpasshülle für meine Schwester geworden und da sie inzwischen auch zu ihrem Geburtstag verschenkt wurde, kann ich sie nun auch hier zeigen.

stitchydoo: Mutterpasshülle | Gezeichnet und appliziert - Schwangere Frau Applikation
Genäht ist die Hülle aus einem meiner Lieblinge der Surprise Surprise Stoffe in Kombination mit einem türkisen Pünktchenstoff, den ich mal vom Stoffmarkt mitgebracht hatte. Da es sich inzwischen bewährt hat, das Layout vorzuzeichnen wurde hier auch wieder fleißig skizziert. Die schwangere Dame ist proportional sicher nicht perfekt und meiner Schwester auch nicht wirklich aus dem Gesicht geschnitten aber immerhin Haarfarbe und -länge passen und der Bauch wird es mit der Zeit auch noch ;-)

stitchydoo: Mutterpasshülle | Gezeichnet und appliziert - Schwangere Frau Applikation
Genäht habe ich die Mutterpasshülle nach der folgenden kostenlosen Anleitung, die ich an dieser Stelle gerne weiterempfehle. Hat mir einige Zeit an Messen und Selbertüfteln erspart und ich konnte gleich loslegen. Ich würde beim nächsten Mal nur rundherum 0,25 cm Nahtzugabe mehr nehmen, denn die Hülle passt wirklich haargenau, mit ein paar Millimetern Spielraum ist man aber auf der sichereren Seite. Ihr hättet mein Gesicht sehen sollen als wir dachten, die Hülle wäre zu klein...

stitchydoo: Mutterpasshülle | Gezeichnet und appliziert
Da ich dank T-Shirt Transferfolie jetzt auch Text auf Stoff bringen kann, kam diese auch hier wieder zum Einsatz und der Schriftzug "Mutterpass" komplettiert das Cover.

stitchydoo: Mutterpasshülle | Gezeichnet und appliziert - Schwangere Frau Applikation
Was Farben, Muster und Gestaltung betrifft hatte ich völlig freie Hand und bin sehr froh, dass das Geschenk super angekommen ist.

Macht's gut!
Katherina

Weitere kreative Werke findet ihr heute beim Creadienstag und bei Meertjes Link your Stuff.