Dienstag, 9. Juli 2013

Patchwork Portemonnaie | Projekt Resteverwertung

Einige meiner Kunstleder- und Wachstuchreste habe ich in einer neuen Geldbörse verarbeitet. Direkt auf das Vlies gepatcht ergeben diese eine tolle Außenseite für das Portemonnaie. Farblich passend dazu habe ich dann das innere der Geldbörse genäht.

Patchwork-Portemonnaie aus Kunsteleder und Wachstuch nähen - Vorderseite mit Steckschloss

genähtes Portemonnaie - Rückseite - Patchwork aus Kunsteleder und Wachstuch

genähte Geldbörse - Innenseite mit Kartenfächern aus Stoff

An dem ersten Portemonnaie saß ich noch eine gefühlte Ewigkeit – mittlerweile klappt das relativ flott, nachdem ich auch den Schnitt noch einmal optimiert habe. So werde ich in der nächsten Zeit noch ein paar dieser Geldbörsen nähen und nach und nach mein derzeitiges Shopangebot erweitern.

Die Bilder sind übrigens vom Gartenshooting mit der neuen Kamera. Der olle Zwetschgenbaum macht sich gut als Ständer, findet ihr nicht?

Weitere kreative Werke gibt es heute wieder beim Creadienstag.

Habt einen sonnigen Tag!
Katherina

Kommentare:

  1. Wirklich schön! Ich mag Resteverwertung, dabei kommen immer die schönsten Dinge heraus!

    LG,
    Verena

    AntwortenLöschen
  2. Deine Patchworkbörse ist wirklich wunderschön geworden - auf die Idee bin ich jetzt auch noch nicht gekommen... :-)

    Bei Taschen ja, aber bei einer Geldbörse?

    Die ist klasse und innen schön schlicht und ruhig - gefällt mir!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Wow, was für ein tolles Portemonnaie.
    Und ja, der Zwetschgenbaum eignet sich wirklich klasse als Shootkollege ;)
    Lieben Gruß
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. das ist richtig schön geworden :-)
    LG Jutta

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht toll aus! Und eine gute Idee für die Resteverwertung!
    Ich finde es auch immer wieder spannend, dass man beim ersten Mal gefühlte Stunden an einem Schnitt sitzt und beim zweiten Mal fragt man sich dann, wo das eigentliche Problem beim ersten Mal lag! :-)
    LG Micha

    AntwortenLöschen
  6. Ich danke euch für die netten Kommentare!
    LG Katherina

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst, hier zu kommentieren! Ich freue mich sehr über dein Feedback!

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.